Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Mehr Geld für Tagesmütter: Gebühren in Kitas steigen

Heringsdorf/Greifswald Mehr Geld für Tagesmütter: Gebühren in Kitas steigen

Die Elternbeiträge für Krippe und Kindergarten sind zum 1. August in allen Kindertageseinrichtungen des Kreises leicht gestiegen.

Voriger Artikel
Usedomerin ist gefragte Komparsin
Nächster Artikel
Knochen bei Erdarbeiten gefunden

In den Kitas des Landkreises werden die Gebühren künftig leicht steigen.

Quelle: Foto: Jens Büttner/dpa

Heringsdorf/Greifswald. Die Elternbeiträge für Krippe und Kindergarten sind zum 1. August in allen Kindertageseinrichtungen des Kreises leicht gestiegen. Der Grund dafür sind die Gehaltserhöhungen für Tagesmütter in Vorpommern-Greifswald. Diese hatte der Kreistag im Mai beschlossen. Die Elternbeiträge steigen für einen Ganztagsplatz in der Krippe um 5,15 Euro und in der Kita um 1,29 Euro. Auch den Gemeinden, die Träger der jeweiligen Kita sind, entstehen Mehrkosten in der gleichen Höhe.

Zu diesem Schritt haben sich Kreisverwaltung und Kommunalpolitiker entschlossen, um Kindergärten und Tagesmütter künftig gleich zu behandeln. In der Vergangenheit hat der Kreis Kindergärten deutlich höher bezuschusst.

Die Finanzierung eines Kinderbetreuungsplatzes ist komplex. Um die aktuelle Änderung zu verstehen, muss das Gesamtsystem betrachtet werden. Die Kosten für einen Betreuungsplatz teilen sich Land, Kreis, Wohnsitzgemeinde und Eltern. Die Kosten für einen Ganztagsplatz in der Krippe belaufen sich in der Kita Ostseeknirpse in Heringsdorf auf etwa 731 Euro (934 Euro in der Greifswalder Kita Lilo Hermann). 143 Euro davon zahlen die Eltern in Heringsdorf. Den Rest teilen sich Land, Kreis und Wohnsitzgemeinde. Das Land stellt dem Kreis eine bestimmte Summe pro Jahr für die Finanzierung der öffentlichen Betreuungsangebote zur Verfügung. Der Betrag berechnet sich anhand der Kinder im Kreis, die dort zu einem bestimmten Stichtag leben. Vorpommern-Greifswald erhält für 2017 insgesamt 18,6 Millionen Euro. Wie der Kreis diese Mittel einsetzt, ist ihm selbst überlassen.

In der Vergangenheit hatte der Kreis einen Ganztagskrippenplatz aus Landesmitteln mit 190 Euro bezuschusst, einen Platz bei einer Tagesmutter allerdings nur mit 70 Euro. Mit der Neuregelung werden nun 182 Euro in einen Krippenplatz gesteckt, 143 Euro in einen Platz bei einer Tagespflegeperson.

Die Elternbeiträge in Krippe und Kita steigen auch für Teilzeit- und Halbtagsplätze leicht: für Krippe Teilzeit um 3,35 Euro, für Krippe Halbtags um 2,25 Euro, für Kita Teilzeit um 0,81 Euro, für Kita halbtags um 0,56 Euro.

kat

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kröpelin

DRK-Kreisverband Bad Doberan ehrt Freiwillige / 450 Spenden werden täglich in MV benötigt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz ? Ostsee-Zeitung Hilfe Aktion Wohltaetigkeit Teaser der den User auf die Seite "Helfen bringt Freude" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Helfen bringt Freude“ 2015-11-30 de Aktion Helfen bringt Freude Seit 27 Jahren engagieren sich unsere Leser zusammen mit der OZ für sozial schwache Familien, Kinder sowie gemeinnützige Projekte in Mecklenburg-Vorpommern. Wie Sie in diesem Jahr helfen können, erfahren Sie hier.
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist