Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Mehrheit für landesweites Schülerticket
Vorpommern Usedom Mehrheit für landesweites Schülerticket
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.06.2017

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Kreistag Vorpommern- Greifswald hat mit ihrer Forderung nach Einführung eines landesweiten Schülertickets einen Teilerfolg erzielt. Die Mitglieder des Ausschusses für Tourismus und Verkehr des Kreistages sprachen sich in ihrer jüngsten Sitzung mit fünf Ja- und drei Nein-Stimmen bei zwei Enthaltungen mehrheitlich für das Anliegen aus. Abschließend hat nun der Kreistag über die Angelegenheit zu befinden.

Die Befürworter des Beschlusses machen sich eine entsprechende Forderung mehrerer Initiativen, wie etwa des Kreiselternrates Vorpommern-Greifswald und des Städte- und Gemeindetages MV, zu eigen. Die Landrätin soll beauftragt werden, sich für einen Beschluss des Landkreistages einzusetzen, der die Forderung nach einem landesweiten Schülerticket bei der Landesregierung einbringt. Die Kosten für das Ticket, das künftig auch für Schüler ab der elften Klasse und jene von Freien Schulen gelten soll, solle das Land MV tragen.

Der Vorschlag passierte den Ausschuss nicht unumstritten. Bürgermeister wiesen darauf hin, dass es Eltern mittels einer kostenlosen Schülerbeförderung leichter gemacht werde, ihr Kind in eine Freie Schule zu schicken. Dies, so wurde betont, gehe jedoch zu Lasten der staatlichen Schulen, für deren Erhalt die Kommunen viel Geld aufwendeten. Die „Garantie einer echten Schulwahlfreiheit“ ist jedoch gerade ein von Bündnis 90/Die Grünen formuliertes Ziel. Auch geht es der Fraktion um eine Stärkung der Mobilität der Schüler, da das Ticket zu ebenfalls kostenfreien Fahrten auch zum Beispiel zu Musikschulen, Sportvereinen und Ehrenämtern berechtigen soll. ts

OZ

Der Feuerwehr-Nachwuchs aus Lodmannshagen-Kemnitz hat am Sonnabend den Kreisausscheid des Landkreises Vorpommern-Greifswald in Spantekow mit 1007 Punkten gewonnen.

26.06.2017

In loser Folge erinnert Brigitte Fürhoff an den 120. Geburtstag des Seebades Bansin.

26.06.2017

Oberbürgermeister verweist auf Vorreiterrolle der Stadt während der friedlichen Revolution

26.06.2017
Anzeige