Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Mieterinnen entsetzt über Pflegeschnitt

Wolgast Mieterinnen entsetzt über Pflegeschnitt

Die Wohnungswirtschaft stutzte Bäume und Büsche in Wolgast-Süd.

Voriger Artikel
Stolper Bürger richten Badestelle wieder her
Nächster Artikel
Trotz Verbot: Urlauber füttern Möwen im Badeort

Hannelore Pietrucha (l.) und Gabriele Oestreich werfen der WoWi vor, bei der Baumpflege unprofessionell vorgegangen zu sein.

Quelle: Tom Schröter

Wolgast. Gabriele Oestreich ist außer sich. „Jedem Menschen mit einem gesunden Ästhetikempfinden geht das gegen die Hutschnur“, ist sich die 49-jährige Wolgasterin sicher. Sie und Hannelore Pietrucha (68) wohnen seit vielen Jahren in der Beethovenstraße und kritisieren den in den letzten Februartagen in ihrem Wohngebiet erfolgten Gehölzbeschnitt. Denn die Mitarbeiter der Wolgaster Wohnungswirtschaft (WoWi) gingen überaus gründlich vor.

Insbesondere ärgert die Mieterinnen, dass, neben den Flieder- und Hagebutten-Büschen in der nahen Umgebung, die beiden großen Lebensbäume vor ihrem Haus so arg gestutzt wurden. „Die Bäume hatte keine tote oder kaputte Stelle. Trotzdem wurden im unteren Bereich alle Äste einfach abgeschnitten. Eine total sinnlose Aktion. Ich bin entsetzt“, schimpft Hannelore Pietrucha. Die Vogelhäuser, die auf dem Areal vor dem Haus angebracht sind, werden rege genutzt. Spatzen, Rotkehlchen &Co. finden sich ein. „In den Lebensbäumen hielten sich Tag für Tag bis zu zehn Amseln auf, die von mir mit Äpfeln gefüttert wurden. Die Vögel haben unter den nun kahlen Bäumen keinen Schutz mehr“, klagt Hannelore Pietrucha. Vielmehr hätten sie sich auf das angrenzende Grundstück der Wohnungsgenossenschaft zurückgezogen, wo die Bäume unversehrt sind.

OZ

Von Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wolgast

Gabriele Oestreich ist außer sich. „Jedem Menschen mit einem gesunden Ästhetikempfinden geht das gegen die Hutschnur“, ist sich die 49-jährige Wolgasterin sicher.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.