Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Minister und Bürgerinitiative informiert über Klinik-Konzept
Vorpommern Usedom Minister und Bürgerinitiative informiert über Klinik-Konzept
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:08 23.02.2017
Gespannt verfolgten die Gäste in der Petri-Kirche den Ausführungen von Gesundheitsminister Harry Glawe, Patrick Dahlemann und dem Vorstand der Bürgerinitiative. Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Wolgast

Fast bis auf den letzten Platz war am Donnerstagabend die Wolgaster Petri-Kirche belegt. Hunderte Einwohner aus Wolgast und Umgebung sowie von der Insel Usedom waren gekommen, um sich aus erster Hand informieren zu lassen.

Gesundheitsminister Harry Glawe (CDU) und Staatssekretär Patrick Dahlemann (SPD) stellten ihr Konzept für die künftige medizinische Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Kreiskrankenhaus der alten Herzogstadt vor. Dazu Position bezogen Vorständler von der Bürgerinitiative pro Kreiskrankenhaus, die um Zustimmung für die Kompromisslösung warben.

Mehrere Fragen aus dem Auditorium rankten sich unter anderem um die Verlässlichkeit der avisierten Variante, um Perspektiven für eine Geburtenstation in Wolgast und die mögliche Bildung eines Aufsichtsrates für das Wolgaster Kreiskrankenhaus. Nach etwa eineinhalb Stunden war die kurzweilige Infoveranstaltung beendet.

Hannes Ewert

Mehr zum Thema

Im März starten im „Energy-Sportstudio“ die ersten Kurse

22.02.2017

Zur einer Info-Veranstaltung lädt am Donnerstagabend die Bürgerinitiative in die Wolgaster Petri-Kirche ein. Dort geht es um die ärztliche Versorgung von Kindern und Jugendlichen im Kreiskrankenhaus.

22.02.2017
Wissen Deutliches Ost-West-Gefälle - Mehr Zuckerkranke als vermutet

Früher war Diabetes eine Erkrankung der Reichen. Heute gilt sie in Deutschland als Risiko für sozial Schwache. Es gibt mehr Zuckerkranke als gedacht - besonders im Osten der Republik.

23.02.2017

Nach Ostern soll mit dem ersten Bauabschnitt der Heringsdorfer Delbrückstraße begonnen werden. Für mehr als vier Millionen Euro wird drei Jahre lang gebaut.

23.02.2017

In Zinnowitz auf der Insel Usedom soll der Möskenweg ausgebaut werden. Zur Vorbereitung der Arbeit wurden am Donnerstag die Bäume im ersten Bauabschnitt gefällt.

23.02.2017

Touristiker und Verbände haben sich um die Anerkennung der Landschaft als „nachhaltige Tourismusdestinationen in Deutschland“ beworben.

24.02.2017
Anzeige