Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Mit dem Laufzettel durch die Welt des Lesens
Vorpommern Usedom Mit dem Laufzettel durch die Welt des Lesens
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 16.06.2017
Zwei Stunden lang ging es gestern an der Grundschule Wolgast an der Baustraße ums Lesen – und dies in vielfältiger Form. Quelle: Foto: Tom Schröter

Der Lesewettstreit gilt als ein gängiges Mittel, Kinder für Bücher zu interessieren. „Allerdings nahmen immer nur sechs Schüler pro Klassenstufe an dem Wettbewerb teil“, berichtet Anke Spiegelmacher, Lehrerin an der Grundschule Wolgast. „In diesem Jahr wollten wir alle Kinder einbinden. Dazu haben wir mit unserem ,Tag des Lesens’ etwas Neues ausprobiert.“

Zwei Stunden lang befassten sich gestern die Erst- bis Viertklässler in ganz unterschiedlicher Form mit kindgerechter Lektüre. Klassenübergreifend absolvierten sie einen Stationsbetrieb, der sie durch die einzelnen Klassenräume führte. „Jeder Kollege hat für seine Station eigene Ideen ausgearbeitet“, erklärt Anke Spiegelmacher. In einem Raum knobelten die Mädchen und Jungen an Bild-Wort- Zuordnungen, arbeiteten mit Lesefächern und Wort-Domino. In einem anderen Zimmer stempelten sie Wörter oder schmökerten in speziellen Tier-, Fußball-, Krimi- oder Piratengeschichten, wobei am Ende auch die Erfassung des Textinhalts abgefragt wurde. Auf einem Laufzettel wurde die Teilnahme quittiert.

Lesen und Malen stand in der Station von Lehrerin Marlies Habertag im Mittelpunkt, während André Schwertfeger seine Schüler in die Besonderheiten der Geheimschrift einweihte. „Die Schüle

r müssen Bilder erkennen und die Anlaute zu Wörtern und ganzen Sätzen zusammenbasteln“, erläutert er. In einem „Zauberbrief“ waren Wörter Farben zuzuordnen. „Für manche Schüler war das gar nicht so einfach. Wie sieht zum Beispiel Pech aus?“

Der „Tag des Lesens“ bescherte den Schülern einen abwechslungsreichen Vormittag mit pfiffigen Ideen, die sie mit großer Freude annahmen. „Schön ist auch, dass uns mehrere Eltern unterstützt haben“, lobt Anke Spiegelmacher.

Tom Schröter

Mehr zum Thema

Von wegen, die Wikinger sind Gesellen mit dicken Bäuchen und rauen Sitten. Mit dem neuen XC60 beweist Volvo das Gegenteil. Die Schweden stellen einen eher filigranen Geländewagen auf die Räder. Der sieht nicht nur anders aus als die Konkurrenz - er fährt auch so.

14.06.2017

Seit Dienstag laufen die Wettkämpfe am Tannenberg in Grevesmühlen

15.06.2017

Wut in London: Demonstranten in Kensington stürmen das Bezirksrathaus. In Westminster marschieren Tausende Richtung Downing Street. Premierministerin May verspricht Hilfe in Millionenhöhe.

16.06.2017
Usedom Mit dem Motto „Vielfalt verbindet“ - Integrationstag: Buntes Treiben in Wolgasts guter Stube

war der 13. Integrationstag gestern auf dem Wolgaster Rathausplatz überschrieben.

16.06.2017

Bevor am Montag für fast 200 Musikschüler die Schuljahresabschlussprüfungen an der Kreismusikschule beginnen, wird am Sonnabend gemeinsam musiziert.

16.06.2017

Kreis will Sprachbarrieren zum Nachbarn abbauen / Pomerania fördert deutsch-polnisches Projekt

16.06.2017
Anzeige