Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Mitglieder bleiben Hohendorfer Volkssolidarität treu
Vorpommern Usedom Mitglieder bleiben Hohendorfer Volkssolidarität treu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.04.2013
Als besonderer Gruß an die Hohendorfer Ortsgruppe sang der Chor der Wolgaster Volkssolidarität unter Leitung von Rüdiger Kurzmann. Quelle: Alexander Müller
Hohendorf

Gudrun Kurzmann konnte es gar nicht richtig glauben, als sich auf die Aufforderung zur Diskussion kaum jemand zu Wort meldete. „Machen wir denn alles richtig?“

fragte sie — und die Antwort kam wie aus der Pistole geschossen: „Ja!“ Dieser Episode war eine Analyse dessen vorausgegangen, was in der Hohendorfer Ortsgruppe der Volkssolidarität in der jetzt zu Ende gegangenen fünfjährigen Wahlperiode geleistet worden ist — und womit die 63 Frauen und Männer, die bei der Jahreshauptversammlung vergangene Woche 131 Mitglieder vertraten, offensichtlich zufrieden sind.

Gudrun Kurzmann, die Vorsitzende der Ortsgruppe, bilanzierte, dass unter den rund 4600 Mitgliedern des Kreisverbandes Greifswald-Ostvorpommern der Volkssolidarität der Hohendorfer Verein einer der größten ist. Die Zahl der Mitstreiter über Jahre hinweg stabil gehalten zu haben, sei allein ein Erfolg. Zudem gestalte der Sozialverband in Hohendorf und in den anderen Ortsteilen der ehemaligen Gemeinde seit langem wesentlich das Dorfleben mit.

In der Sport-, der Handarbeits- und in der Spielgruppe werde die Möglichkeit gegeben, in geselliger Runde zusammen zu sein und zugleich durch den Verkauf von Handarbeiten Geld für die Vereinskasse beizusteuern. Die diversen jahreszeitlichen Feiern, die Wanderungen oder Exkursionen erfreuten sich großer Beliebtheit. Vor allem aber, so Gudrun Kurzmann, erfolge das Vereinsleben gemäß dem Motto des Verbandes „Gemeinsam — nicht einsam“ zumeist im Alltag, durch Krankenbesuche, Geburtstagsgratulationen, nachbarschaftliche Hilfe, überhaupt durch gegenseitige Fürsorge. Sie und ihre Mitstreiter hoffen, dass dafür auch nach der Fusion mit der Stadt Wolgast genügend Raum bleibe. Als ein Beispiel dafür, wie tief die Volkssolidarität bei den Einwohnern verankert ist, wurden die Ergebnisse der Listensammlungen genannt. Sie hätten in den vergangenen fünf Jahren die Gesamtsumme von 11 849 Euro eingebracht.

Im neu gewählten zehnköpfigen Vorstand der Ortsgruppe haben Gudrun Kurzmann und Birgit Liese erneut die Ämter als Vorsitzende beziehungsweise als ihre Stellvertreterin inne.

Dieter Butenschön

Kemnitzer FSV 3:2 (1:0) Mit dem verdienten Sieg gegen den jetzigen Tabellenzweiten, Kemnitz, springen die Lassaner auf den vierten Tabellenplatz vor. Trainer Breuhahn freute sich über eine starke Teamleistung.

22.04.2013

Erste Halbzeit „Ebbe“, dann kommt Usedomer „Flut“. Hohendorfer Kampfgeist beeindruckt. Wolgast verschenkt Sieg.

22.04.2013

SV Ückeritz 2:1 (1:0) „Mit etwas Glück wäre ein Punkt drin gewesen, aber unterm Strich hat der Greifswalder SV verdient gewonnen“, so die faire Einschätzung seitens des Ückeritzer Trainers, Andreas Will.

22.04.2013