Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Moderne Züge rollen bald bis Swinemünde
Vorpommern Usedom Moderne Züge rollen bald bis Swinemünde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:22 23.04.2013
Neun dieser Züge sollen in den nächsten Jahren zwischen Swinemünde und Posen fahren. Zwei Einheiten kommen noch 2013. Quelle: Barkas

Zwischen Swinemünde und Posen könnten schon bald moderne elektrische Züge verkehren. Die Woiwodschaft Westpommern hat gerade eine Ausschreibung für den Kauf von neun solchen Einheiten angekündigt.

Die Züge sollen rund 180 Millionen Zloty kosten. Die Hälfte der Investition soll aus dem Programm für Infrastruktur und Umwelt finanziert werden. Einen Zuschuss erhofft sich die Woiwodschaft auch von der benachbarten Region Lebus, da zwei Züge auf der Strecke Posen-Grün Berg-Nowa Sól fahren werden. Die Züge werden die höchsten europäischen Anforderungen erfüllen, sagte ein Sprecher der Woiwodschaft. Die Wagen sind behindertengerecht eingerichtet — in jedem Abteil sollten mindestens zwei Ankerpunkte für einen Rollstuhl angebracht und Rampen an der Tür eingerichtet werden.

Die Waggons werden klimatisiert sein, Passagieren wird die Möglichkeit geboten, Zugang zum Breitband-Internet zu bekommen. Die neuen Züge bringen es auf eine Spitzengeschwindigkeit von 160 km/h.

In den Waggons stehen 160 Sitzplätze zur Verfügung, insgesamt kann ein Zug 360 Passagiere mitnehmen. Wenn alles nach Plan verläuft, sollten die ersten beiden Züge noch in diesem Jahr ausgeliefert werden. Weitere vier kommen ein Jahr später, die letzten drei im Jahre 2015.

Das ist aber nicht die einzige gute Nachricht für Fahrgäste. Nach Rücksprache mit dem Marschallamt in Stettin hat die polnische Bahn die geplante Schließung von mehr als 1000 km Bahnlinie in Westpommern aufgegeben. Dadurch war es möglich, die Liquidation der Strecke von Lubiewo nach Swinemünde zu vermeiden.

rj

Sport Usedom Tischtennis / Bezirksliga - Heringsdorf auf Platz fünf

Mit Sieg und Niederlage beschloss Blau-Weiß Heringsdorf die Saison gegen den Penkuner SV. Das Spiel in Penkun endete 3:10. Hier spielte Jürgen König stark, holte zwei Punkte.

23.04.2013

Viele Tore fielen bei den Spielen der Fußball-Eleven. Die Krösliner Kicker treffen gegen Usedom zehn Mal.

23.04.2013

Nur wenige Stammspieler standen dem Trainer zur Verfügung. Das nutzte der Tabellenletzte Greifswald zu einem Sieg.

23.04.2013
Anzeige