Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Moderner Anbau für mehr Service und Kreativität
Vorpommern Usedom Moderner Anbau für mehr Service und Kreativität
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 02.05.2018
Am neuen Empfangsbereich im Haus des Gastes: Verena Pröpper, Jenny Krohn und Gina Maria Meisel (v.l.). FOTOS (4): HENRIK NITZSCHE
Zinnowitz

Modern, hell, behindertengerecht und viel Platz – „jetzt ist unsere Kurverwaltung endlich zeitgemäß“, sagt Peter Usemann (UWG). Der Zinnowitzer Bürgermeister schüttelt am Montag viele Hände und bekommt immer wieder zu hören: „Alles Gute im neuen Haus“. Usemann spricht von einem „großen Tag für die Gemeinde“.

Zinnowitzer Kurverwaltung erweitert: „Haus des Gastes“ eröffnet / 400 Quadratmeter zusätzlich / Kosten: 1,2 Millionen Euro

Nach etwa 18-monatiger Bauzeit wird das „Haus des Gastes“ in Zinnowitz eröffnet. Modernes und Historisches wurden in einem Baukörper miteinander verbunden. Die Kurverwaltung wurde um ein zweigeschossiges Gebäude erweitert. Im Erdgeschoss gibt es einen neuen Eingangsbereich, der behindertengerecht ist. „Dazu gehören ein Leitsystem für Sehbehinderte und eine Induktionsanlage für Hörgeschädigte. Der abgesenkte Counterbereich bietet bessere Serviceleistungen für Rollstuhlfahrer“, sagt Sven Gundlach, stellvertretender Kurdirektor.

Kein Vergleich zum früheren Eingangsbereich, der nun von der Kreuzung Neue Strandstraße/Dünenstraße in den Anbau verlegt wurde. Die Gäste treten in ein großes Foyer mit Spielbereich für Kinder. Beim alten Eingang standen sie direkt vor dem Tresen.

Mit dem Erweiterungsbau, der rund 1,2 Millionen Euro (50 Prozent förderte das Land) gekostet hat, sollen die touristischen Angebote erweitert werden. Der neue Veranstaltungssaal im Obergeschoss bietet Platz für 125 Gäste. Hier sollen Ausstellungen, Vorträge und Lesungen stattfinden. Gundlach kündigt neue Veranstaltungsreihen an. „Klassik bewegt“ heißt es erstmals am 6. Mai – zwei Cellisten des Philharmonischen Orchesters Vorpommern sind dann zu Gast. „Zu Gast bei uns in Zinnowitz“ – unter diesem Motto soll es regelmäßig Ausstellungen geben. Den Anfang macht am 11. Mai das Charity-Projekt „Kinder von Uganda“ von Fotografin Mandy Knuth.

Neben der kleinen Küche bietet das obere Geschoss nun einen Kreativraum – hier sollen vor allem die kleinen Gäste Angebote finden. „Wir werden Workshops und Bastelnachmittage anbieten“, so Gundlach, der auch auf die neue Info Box „heute in Zinnowitz“ verweist, die täglich Hinweise zum Wetter und zu Veranstaltungen liefert. Weil das neue Haus auch für Qualität steht, wurde im Foyer von Wirtschaftsminister Harry Glawe (CDU) die Tafel „Q – Service Qualität Deutschland“ enthüllt, die bis 2020 gültig ist.

Angetan von der neuen touristischen „Visitenkarte“ des Ostseebades sind auch die Zinnowitzer: „Es ist sehr schön geworden, man staunt, wieviel Platz das Obergeschoss bietet“, sagt Cord Bollenbach, Gemeindepädagoge der Kirche Zinnowitz. Für Christine Lippmann, Chefin des Hotels „Asgard“, ist das Haus „sehr ansprechend für unsere Gäste. Ich finde es gut, dass man das alte Mauerwerk in den Neubau einbezogen hat. Mit dem vielen Glas sorgt das für einen besonderen Charme.“

Henrik Nitzsche

Mehr zum Thema

Nach 6 kommt 1: Am 11. Mai wird in Hamburg das neue Kreuzfahrtschiff von Tui Cruises getauft. Die neue „Mein Schiff 1“ ist 20 Meter länger als ihre Schwestern. Das bietet der Reederei Platz für einige Neuerungen - unter anderem für Sport und einen besonderen Roboter.

02.05.2018

In Bad Saarow steht ein auffälliges, denkmalgeschütztes Holzhaus, das nach dem russischen Schriftsteller Maxim Gorki benannt ist. Der lebte in den Zwanzigern tatsächlich in dem Kurort. Eine Verbindung zu dem markanten Gebäude gab es allerdings nicht.

02.05.2018

Die Seen in Norditalien und der Südschweiz schmiegen sich an die Berge: An Luganer See, Lago Maggiore und Comer See wird mediterranes Dolce Vita vor alpiner Kulisse zelebriert. Jeder See hat seinen eigenen Charakter.

02.05.2018

Den Mai begrüßte das Publikum mit einem Lied und einer roten Nelke an Revers und Dekolletés

02.05.2018

Restlos gefülltes Haus in Anklam: Bordel feiert öffentlich 35. Intendanzjubiläum

02.05.2018

Seit 1. Mai können Gäste in der Inselmitte ihre Parkzeit per Smartphone buchen

02.05.2018