Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Warmer Regen für Usedomer Motorsportler
Vorpommern Usedom Warmer Regen für Usedomer Motorsportler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 25.11.2018
Der MC Usedom möchte bald wieder über ein eigenes Trainingsgelände verfügen. Darauf freuen sich auch die jungen Motorcrosser. Quelle: Remo Kurth
Usedom

Der Motorsportclub MC Usedom hat am Samstag aus dem Vorpommernfonds einen Zuwendungsbescheid über 6700 Euro bekommen. „Eine Summe, die uns hilft, die bürokratischen Hürden zur Erlangung der Betriebsgenehmigung für unser Trainingsgelände zu überwinden“, erklärt der Vorsitzende des kleinen Vereins, Remo Kurth. Der Motorsportclub hat für das Prozedere ein Ingenieurbüro beauftragt. Die erste Rechnung habe man schon bekommen.

„Der Verein besteht zur Zeit nur noch aus 18 Mitgliedern. Einige sind ausgetreten, weil es lange nicht sicher war, ob wir auf unserem Gelände an der B 110 bleiben dürfen. Nun hoffen wir mit den neuen Planungen auf einen positiven Bescheid“, sagt Remo Kurth. Den Motorsportlern ist allerdings durchaus bewusst, dass ihr Engagement und ihr Hobby nicht von allen in der Stadt Usedom wohl gelitten ist. Vor allem die Nutzer der anliegenden Kleingartenanlage haben bereits Unterschriften gegen die zu erwartende Lärmbelästigung gesammelt. Das lässt die Sportler nicht kalt. „Wir wollen einen Lärmschutzwall errichten und Bäume und Hecken pflanzen, die den Lärm eindämmen“, erklärt der 48-jährige Vorsitzende, der als Schweißer auf der Wolgaster Peene-Werft arbeitet. So könne man die Ausgleichspflanzungen, zu denen die Stadt verpflichtet ist, übernehmen und zugleich etwas für den Lärmschutz tun.

„Es wäre doch schön, wenn wir eine alte Tradition in Usedom wieder aufleben lassen können“, sagt der Vereinsvorsitzende und verweist darauf, dass es von 1969 bis 1989 an jedem 1. Mai am Weißen Berg Motor-Cross-Veranstaltungen gegeben hat. „Da hat es viele Familien hingezogen. Die Veranstaltung war sehr beliebt“, resümiert Remo Kurth. Das einstige Trainingsgelände ist ihnen jedoch nach der Wende durch Privatisierung verloren gegangen. Dennoch hat sich der Motorsportclub MC Usedom auch ohne eigenes Gelände in viele Veranstaltungen der Stadt mit eingebracht. Erinnert sei nur an die Kinderfeste. Das soll auch weiterhin so bleiben.

Ingrid Nadler

Usedom Guter Zweck im Mittelpunkt - Wald- und Wiesenlauf der Laufmützen

50 Teilnehmer folgten dem Aufrud zum Wald- und Wiesenlauf rund um Trassenheide.

25.11.2018

Während überall Energie-Unternehmen die Strompreise zum 1. Januar anheben, geht die Energie Vorpommern GmbH einen anderen Weg. „Wir sind den Menschen hier verpflichtet“, sagt Chef Udo Arndt.

25.11.2018
Greifswald Vorpommern-Greifswald - Kreisumlage in der Kritik

Die Kreisverwaltung plant, die Höhe der Kreisumlage für Städte und Gemeinden zu senken. Das hatten Kommunalpolitiker lange gefordert. Doch die geplante Änderung hat für Kommunen Mehrkosten zur Folge.

25.11.2018