Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Mutter verzweifelt: Grab des Sohnes geschändet
Vorpommern Usedom Mutter verzweifelt: Grab des Sohnes geschändet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:03 27.03.2014
Jana Groebler ist verzweifelt: Immer wieder wird das Grab ihres im November verunglückten Sohnes heimgesucht. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Wolgast

Diebstähle und Vandalismus sind auf dem Wolgaster Friedhof an der Tagesordnung. Viele Bürger gehen mit einem mulmigen Gefühl zu ihren Hinterbliebenen. Dazu gehört auch Jana Groebler. Die 44-Jährige verlor vor knapp fünf Monaten ihren 22-jährigen Sohn durch einen tragischen Verkehrsunfall.

Der Gang zum Friedhof fällt ihr neuerdings noch viel schwerer als sonst, denn immer öfter ist das Grab geschändet – mal verschwinden die frischen Blumen, mal die Gestecke, mal die kleinen Andenken. Jetzt hat die Familie Strafanzeige bei der Polizei gestellt. Die Beamten nehmen die Vorfälle auf dem historischem Friedhof ernst und gehen nun dort verstärkt Streife.



Cornelia Meerkatz

Der erste Siemens-Martin-Ofen in Pommern arbeitete im Betrieb auf der Schlossinsel. Die moderne Fabrik stieg bis 1924 zum größten Arbeitgeber in der Stadt auf (Teil 1).

26.03.2014

Notruf, Apotheken-Notdienst, Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst, Tierärzte-Notdienst, Lebenshilfe - wichtige Ansprechpartner in Wolgast auf einen Blick.

26.03.2014

Wer will schon auf Licht und Wärme verzichten?! Allerdings, die Vorräte von Energieträgern wie Erdöl, Erdgas und Uran gehen weltweit zu Ende, ...

26.03.2014
Anzeige