Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Nach Protest: Stadt Wolgast will Brummis ausbremsen
Vorpommern Usedom Nach Protest: Stadt Wolgast will Brummis ausbremsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:21 07.03.2013

Mit dem Antrag, über den beim Landkreis entschieden wird, reagiert die Stadtverwaltung auf den Protest vieler Anlieger entlang der Straße. Gerade der Schwerlastverkehr, der täglich von und zum Südhafen an den Häusern vorüber poltert und jeweils während der Erntezeit stark zunimmt, ruft Besorgnis hervor. „Die krachen die Straße rauf und runter, was der Motor hergibt“, schildert Anwohner Harald Heß, der eine Unterschriftenaktion initiierte (wir berichteten). Im besagten Straßenabschnitt holte er Meinungen bei etwa 80 Anliegern ein. „90 Prozent stimmten mir zu, dass gerade die schnellen, schweren Fahrzeuge eine Gefahr für Kinder darstellen und für große Lärmbelästigung sorgen“, so Heß. Auch litten die Häuser unter den Vibrationen. Nur wenige der in den vergangenen Wochen Befragten hätten dem Anliegen nicht zugestimmt bzw. seien dafür gewesen, hätten aber nicht unterschrieben.

Der Wolgaster sorgt sich insbesondere um die vielen Mädchen und Jungen, die täglich in der Kreismusikschule ein und aus gehen. Auch verweist er auf vorhandene Kindertagesstätten, wie etwa die Villa „Teddy Brumm“. Viele der Kinder würden von den Angehörigen per Auto gebracht. Urplötzlich zügig herannahende Sattelschlepper und Traktoren mit Anhänger stellten eine große Gefahr dar. Im vergangenen Jahr, so berichtet Harald Heß, wäre seine Tochter um Haaresbreite unter die Räder gekommen.

Laut Bürgermeister Stefan Weigler (parteilos) hat sich die Verwaltung umgehend mit dem brisanten Thema befasst, nachdem dies in der Zeitung eine Rolle spielte. Ob dem Antrag aus Wolgast stattgegeben wird, hängt nun von der Entscheidung des Kreis-Straßenverkehrsamtes ab.

Tom Schröter

Der Lieferanteneingang des schwarzen Netto in der Ahlbecker Lindenstraße war am Dienstagabend Tatort eines Raubes. Ein Unbekannter stahl gegen 18.30 Uhr aus einem offenen Lieferauto der Firma Wolfsteller die Handtasche der Verkäuferin.

07.03.2013

Der 80. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr in Dargen in diesem Jahr wäre ein guter Zeitpunkt für ein neues Fahrzeug. „Unser Lkw vom Typ Robur hat nun schon stolze 50 Jahre auf dem Buckel.

07.03.2013

Die Brücken öffnen jeweils 15 Minuten.

07.03.2013
Anzeige