Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Nächtliche Attacken in der Altstadt
Vorpommern Usedom Nächtliche Attacken in der Altstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:26 31.07.2016
Vermutlich wegen beleidigender Facebook-Kommentare sind in Wolgast mehrere Menschen aneinander geraten. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Wolgast

Mehrere Einsatzwagen und Beamte verschiedener Polizeidienststellen sind in der Nacht zum Samstag in der Wolgaster Altstadt (Vorpommern-Greifswald) zusammengezogen worden, um gewalttätige Auseinandersetzungen zu beenden.

Mehrere Personen sind in der Nacht zum Samstag in Wolgast (Vorpommern-Greifswald) aneinander geraten. Es gab Verletzte. Auch eine Schreckschusspistole wurde benutzt.

Nach Polizeiangaben hatten gegen 23.55 Uhr in der Feldstraße mehrere Personen auf einen 34-jährigen Pasewalker eingeschlagen und -getreten. Der Mann habe daraufhin eine Schreckschusspistole gezogen und mehrmals abgefeuert. Ein 26-Jähriger sagte aus, er sei dabei unterhalb des Auges verletzt worden. Der Schütze wurde durch den Angriff der Gruppe ebenfalls verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.

Nach OZ-Informationen waren beleidigende Einträge auf privaten Facebookseiten der Anlass für die Auseinandersetzungen.

Alle Beteiligten machten gegenüber der Polizei unterschiedliche Aussagen über den Tathergang. Deshalb bitten die Beamten nun um Hinweise aus der Bevölkerung. Zeugen können sich auf dem Polizeirevier Wolgast unter (03836)252-224 oder auf jeder anderen Polizeidienststelle melden..

Dr. Steffen Adler

1200 Beachvolleyballer machen Karlshagen auf Usedom am Wochenende zum Eldorado für Sportler und Feierfreudige.

01.08.2016

Wirtschaftsminister übergibt Fördermittelbescheid für Sanierung / Stadt gibt 250 000 Euro dazu

30.07.2016

Karlshagen wird wieder zum Eldorado der Beachvolleyballer/ Usedoms Beachcup lockt 1200 Aktive und noch mehr Zuschauer in den Inselnorden

30.07.2016
Anzeige