Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Nagelattacke auf Schlittenhunderennen: Polizei sucht Zeugen
Vorpommern Usedom Nagelattacke auf Schlittenhunderennen: Polizei sucht Zeugen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:27 14.03.2018
Unbekannte hatten Nägel, Krähenfüße und Glasscherben auf der Renntsrecke von Baltic Lights verteilt. Jetzt sucht die Polizei nach Zeugen. Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Heringsdorf

Nach der Nagel- und Scherbenattacke beim jüngsten Renn-Spektakel „Baltic Lights“ in Heringsdorf sucht die Polizei nach Zeugen. Unbekannte hatten am Samstag vor einem Rennen auf der Strecke Glasscherben, Nägel und Krähenfüße verteilt. „Rund vier Kilogramm waren das insgesamt. Da hat sich derjenige viel Mühe gemacht. Ohne Zeugenhinweise haben wir aber keinen Ermittlungsansatz“, sagt Polizeisprecher Axel Falkenberg. Das offene Auslegen der gefährlichen und spitzen Dinge spreche dafür, dass der Verursacher wollte, dass es gefunden wird. „Er konnte wohl mit der Veranstaltung nicht viel anfangen.“

Rund 40 000 Zuschauer verfolgten am Wochenende am Strand der Kaiserbäder die Schlittenhunde-Rennen mit zahlreichen Prominenten.

OZ

Keine Siege für Nachwuchskicker des FC Rot-Weiß Wolgast.

13.03.2018

Vorjahressieger Empor Koserow wird bei Bürgermeister-Turnier nur Dritter.

13.03.2018

Ein Mann, vier Huskys und eine Mission. Alexander Salenko, Reporter der OSTSEE-ZEITUNG, macht den Selbstversuch und stellt sich dem nördlichsten Schlittenhunderennen Deutschlands.

14.03.2018
Anzeige