Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Neue Debatte: Eine Insel - eine Gemeinde
Vorpommern Usedom Neue Debatte: Eine Insel - eine Gemeinde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 13.05.2017
Saßen beim OZ-Polit-Talk am Donnerstagabend im Podium: OZ-Chefredakteur Andreas Ebel, Michael Raffelt, Heiko Miraß, Günther Jikeli und OZ-Lokalchef Steffen Adler (v.l.). Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Karlshagen

Als kleinteilig und gespalten wie lange nicht mehr, bezeichnet Michael Raffelt, Vizechef des Tourismusverbandes der Insel, die gegenwärtige Situation auf Usedom. Beim OZ-Polit-Talk am Donnerstagabend in Karlshagen forderte er deshalb eine neue Diskussion zur Struktur „Eine Insel - eine Gemeinde“.

Volker Brautzsch, Chef des Hotelverbandes der Insel, machte für die fehlende Bereitschaft von einem Miteinander der Kommunen die Landespolitik verantwortlich. „Schwerins Strukturreformen schadeten der Region. Ich erinnere an den Verlust des Finanzamtes, des Amtsgerichts oder an das leidige Thema Kreiskrankenhaus Wolgast. Die Skepsis in den Gemeinden ist groß, wenn plötzlich etwas abgegeben werden soll“, sagt Brautzsch.

Henrik Nitzsche

Ingbert Völker hat neue Kreation erstellt / Figur könnte Maskottchen werden

12.05.2017

Zum Reformationsjubiläum will die Nordkirche auch für Usedom werben

12.05.2017

Unter dem Slogan „Ich bin Picasso“ fertigten Schüler der Wolgaster Produktionsschule und Jugendliche eines Berufsbildungszentrums aus Swinemünde und Wollin Fliesen und Aquarelle an.

12.05.2017
Anzeige