Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Neue Homepage trägt Gewand in Orange
Vorpommern Usedom Neue Homepage trägt Gewand in Orange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.03.2013
Silvia-Beate Jasmand (l.) und Christina Hoba vom Eigenbetrieb zeigen die aufgehübschte Internetseite. Quelle: Irene Burow
Karlshagen

Das Ostseebad Karlshagen hat sich schick gemacht: es präsentiert sich jetzt mit einer neuen Homepage. „Wir dachten, wenn wir mit der Zeit gehen wollen, müssen wir uns enorm anpassen“, sagt die Kurdirektorin Silvia-Beate Jasmand. Der so genannte Relaunch, die Umstellung zum neuen Design, erfolgte in der Nacht zu Dienstag.

Dass sich die neue Seite lohnt, zeigen die Nutzerzahlen. „Immer mehr Menschen informieren sich über die Homepage“, sagt Silvia-Beate Jasmand. 117 000 mal wurde die Homepage 2011 aufgerufen. Im vergangenen Jahr waren es 17 Prozent mehr: 137 000. Durchschnittlich sind es 600 am Tag. Am Dienstag stieg die Zahl deutlich an: 1200 Menschen wollten die neue Homepage sehen, die in orangenem Gewand daherkommt.

„Die Seite ist simpel gehalten“, sagt die Pressesprecherin des Eigenbetriebes „Tourismus und Wirtschaft“, Christina Hoba. Ein großes Foto begrüßt die Online-Gäste auf der Hauptseite. Sie zeigt das, was das Ostseebad für Touristen ausmacht: den Campingplatz, eine Familie am Strand, den Yachthafen und das Haus des Gastes. „Geht man auf die Menüleiste darunter, werden sofort die Inhalte angezeigt“, erklärt sie. „Uns war wichtig, unsere Zielgruppen anzusprechen und dass Nutzer schnell finden, was sie suchen.“

Die alte Seite füllte nur eine Hälfte des Bildschirms, zeigte kleine Bilder und Besucher benötigten mehr Klicks, um an Informationen zu kommen. Nun soll alles einfacher sein: Das Layout passt sich an Laptop, Tablet PC oder das Smartphone an. „Man surft sozusagen ohne Brandung nach Karlshagen“, verspricht Hoba, auch mit den neuesten technischen Geräten. Und damit habe das Seebad zweifelsohne eine der modernsten Präsentationen auf der Insel.

Der Eigenbetrieb will mit der Homepage kommunikativer werden. Über eine Kommentarfunktion können die Gäste ihre Meinungen kundtun. Einige haben das auch schon getan: Hundebesitzerin Alexandra Sattler etwa lobt, dass es genug Gassibeutel und Abfallbehälter dafür im Ort gibt. Torsten Drobek übt Kritik an einem Videobeitrag. „Konkrete Fragen werden auch beantwortet“, sagt Christina Hoba, „aber auf alles können wir nicht reagieren.“

Finanziert wurde die neue Internetseite durch die Fremdenverkehrsabgabe. Zur Höhe der Rechnung äußert sich die Kurdirektorin jedoch nicht. „Wir konnten es bezahlen“, sagt sie.

Trotz neuer Homepage sind beide trotzdem etwas betrübt: Der Winter hat der geplanten Umgestaltung des Strandvorplatzes einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Fläche sollte bis Ostern gepflastert sein, die Konzertmuschel und Bänke hätten einen neuen, weißen Anstrich bekommen. Jetzt wird der Platz erst später aufgehübscht, denn sonst bekommen die Leute bei dem aufgeweichten Boden wieder nasse Füße. Zum Osterfest wurde eine Konzertbühne gemietet.

• Internet:

www.karlshagen.de

Karlshagen: Höhepunkte 2013
29. März bis 1. April: Karlchens Ostereierei mit Markttreiben, Kinderkarussell, Puppentheater, verschiedenen Bands und Osterfeuer.

17. bis 20. Mai: Pfingstfest mit Marktständen und Programm; ein Höhepunkt sind Auftritte des „Internationalen Kleinkunstfestivals“.

21. bis 23. Juni: 12. Seebadfest mit Musik, Show, Tanz, Party und Höhenfeuerwerk. Der Stargast bleibt noch geheim. 2012 war es Ireen Sheer.

26. bis 28. Juli: Hafenfest mit Händlermeile, Bühnenprogramm und Höhenfeuerwerk.

2. bis 4. August: Usedom Beachcup; mit mehr als 1000 Teilnehmern findet in Karlshagen das größte Beach-Volleyballturnier der Welt statt.

5. und 6. Oktober: beim Usedomer Drachenfestival gehen kuriose, kleine, riesige, selbstgebastelte und professionelle Großdrachen in die Luft; dazu gibt es viel Livemusik.

Irene Burow

Redaktion: 038 377/3 610 656

Leserservice: 01802/381 365 Anzeigenannahme: 01802/381 366

OZ

21.03.2013

Der Stolper Schlossverein richtet vom 25. bis zum 27. März in der Bibliothek des Schlosses eine Schreibstube ein. Die Leitung übernimmt Dr. Kristine von Soden, Autorin verschiedener Ostseebücher und Herausgeberin des Kalenders „Literarische Ostsee“.

21.03.2013

32 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen. Augenzeugen vermuten den Brandherd in der Stromanlage.

21.03.2013