Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Neue Idee: Lichttunnel für Zinnowitzer Seebrücke

Zinnowitz/Koserow Neue Idee: Lichttunnel für Zinnowitzer Seebrücke

Unternehmer Michael Unger möchte das Wahrzeichen des Ostseebades in ein neues Licht rücken / Viele Genehmigungen sind für das Vorhaben nötig

Voriger Artikel
Kritik an niedrigen Grenzen für Hartz-IV-Mieten
Nächster Artikel
E-Mails zur P+S-Pleite: Staatsanwaltschaft prüft Hinweise

Zur Weihnachtszeit wird die Heringsdorfer Seebrücke mit unzähligen LED-Leuchten festlich illuminiert.

Quelle: Stefan Sauer/dpa, Hannes Ewert

Zinnowitz/Koserow. Bekommt die Zinnowitzer Seebrücke ein neues Gesicht? Geht es nach den Plänen von Lichtdesigner Michael Unger aus Zinnowitz, soll das Wahrzeichen einen völlig neuen Glanz erhalten. Derzeit erarbeitet der Unternehmer ein Lichtkonzept für die Seebrücke. Es soll innovativer sein und sich von den bisherigen Konzepten abheben.

OZ-Bild

Unternehmer Michael Unger möchte das Wahrzeichen des Ostseebades in ein neues Licht rücken / Viele Genehmigungen sind für das Vorhaben nötig

Zur Bildergalerie

„Ich habe eine grandiose Variante im Urlaub gesehen“, erklärt der 48-Jährige. „Das war kurz vor dem Jahreswechsel. Tausende kleine LED-Leuchten waren wie ein großes Netz über der Brücke gespannt.

Diese hatte von der Breite Ähnlichkeit mit der in Zinnowitz“, erklärt er. Nun möchte er das Projekt für Usedom umsetzen.

Licht bedeutet für ihn ein Anziehungspunkt. „Die Leute gehen immer da hin, wo es hell ist. Das wäre in diesem Fall nicht anders und mit einem Lichtermeer könnte man der Seebrücke völlig neuen Schwung geben und den Platz wieder beleben — auch den Vorplatz in der dunkleren Jahreszeit.“ Bisher sind die Vorstellungen nur eine Idee. „Das muss erst in vielen Gremien der Gemeinde diskutiert werden“, erklärt Unger.

Sven Gundlach, technischer Leiter der Kurverwaltung, freut sich über Vorschläge, wie die Seebrücke noch attraktiver gestaltet werden kann. „Das ist aber nicht so einfach. Ich denke da nur an die Genehmigung vom Wasser- und Schifffahrtsamt. Die Lichter dürfen die Seefahrt nicht beeinträchtigen. Viele Behörden haben da ihre Finger im Spiel, bevor auch nur eine LED-Lampe hier im Ostseebad brennt“, erklärt er. Während in Zinnowitz über erste Konzepte geredet wird, herrscht auf der Koserower Seebrücke zum Teil noch Möwengeschrei. Etwa die Hälfte der Brücke ist begehbar — der Rest aufgrund von Mängeln schon seit August 2013 gesperrt. „Unser Fördermittelantrag liegt in Schwerin bei den zuständigen Ministerien. Der muss nun bearbeitet werden“, erklärt Kurdirektorin Nadine Riethdorf.

Ziel dieses Antrages ist es, dass die Gemeinde möglichst viel Geld für ihr Seebrückenprojekt bekommt. Planer erarbeiten derzeit ein Konzept, wie das Wahrzeichen in der Inselmitte aussehen könnte.

Mehrere Vorschläge stehen dabei zur Auswahl. Doch in dieser Saison kann die Kurdirektorin ihre Gäste nur vertrösten. „Es bleibt in diesem Jahr so wie es ist. Leider.“ Der hintere Teil der Seebrücke entwickelte sich durch die Menschenleere bereits zu einem Eldorado für Möwen. Nachteil: Der hölzerne Laufsteg ist dem aggressiven Vogelkot schutzlos ausgesetzt.

Von Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.