Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Neue Seebrücke und ein Löschfahrzeug
Vorpommern Usedom Neue Seebrücke und ein Löschfahrzeug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.11.2016

Insel Usedom. Die Kommunen im Inselnorden haben 2017 rund zehn Millionen Euro für Investitionen zur Verfügung. Dafür stehen Fördermittel, Anliegerbeiträge aus abgeschlossenen Straßenbaumaßnahmen und Eigenmittel zur Verfügung.

Zinnowitz: Mit rund 4,9 Millionen Euro steht Zinnowitz an der Spitze. Fortgesetzt wird im nächsten Jahr die Sanierung der Sportschule. Des Weiteren sind der Beginn des Ausbaus des Möskenweges und die Erweiterung des Schulhofes für die Grundschule geplant.

Trassenheide: Für rund 700 000 Euro sind der Kauf eines neuen Tanklöschfahrzeuges und die Neugestaltung der Außenanlagen der Kita vorgesehen.

Peenemünde: Rund 3,5 Millionen Euro stehen im Etat für den dritten Bauabschnitt der Hafensanierung (Erschließung Fährstraße) sowie den Bau des neuen Feuerwehrgerätehauses zur Verfügung. Außerdem soll die Planung für das Haus des Gastes fortgesetzt werden.

Mölschow: Hier ist die Sanierung des Gutshauses geplant.

Im Inselsüden stehen im nächsten Jahr Investitionen von rund 25 Millionen Euro in den Etatbüchern der Gemeinden.

Usedom: Mit rund 16 Millionen Euro ist der Bau des Usedomer Seezentrums der größte Brocken. Drei Millionen Euro wurden in diesem Jahr bereits verbaut, 2017 folgt die Hafenbefestigung.

Ückeritz: Für 1,2 Millionen Euro soll die alte Schule umgebaut und saniert werden.

Koserow: Auf der Agenda des Ostseebades stehen im kommenden Jahr der Neubau der Seebrücke (vier Millionen Euro), der Bau eines neuen Hauptrettungsturmes und die Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes (rund 800 000 Euro).

Zempin: Im kleinsten Seebad der Insel sollen zwei Strandaufgänge für rund 700 000 Euro umgestaltet werden.

Benz: Geplant ist die Sanierung der Verbindungsstraße von Benz über Stoben bis zur B 111. Kosten: 1,4 Millionen Euro.

Kamminke: Die Planung für die Sanierung des Hafens soll fortgesetzt werden.

Hauptbestandteil des Haushalts in den drei Kaiserbädern ist der Umbau der Europaschule in Ahlbeck. Dafür sind 9,4 Millionen Euro eingeplant. Vorgesehen sind auch die Sanierung der Heringsdorfer Delbrückstraße, der Bau des Baumwipfelpfades und der Umbau der Bibliothek. Henrik Nitzsche

OZ

Mehr zum Thema
Fußball Wembley-Helden und Pechvögel - BVB gegen Bayern voller Brisanz

Beim Supercup bekam Carlo Ancelotti schon einmal einen Vorgeschmack auf die attraktivste Paarung der jüngsten Bundesliga-Vergangenheit. Es sind die Meister der vergangenen sieben Jahre - und packende Duelle gab es zuletzt reichlich.

18.11.2016

Höher, schneller, weiter - die Ära Winterkorn war bei VW eine Zeit, in der meist eitel Sonnenschein herrschte. Dann holte ein dunkles Kapitel aus der Vergangenheit den Autoriesen ein. Die im September 2015 ausgebrochene Abgas-Affäre ist noch lange nicht vorbei.

18.11.2016

Unternehmen beliefert Schulen, Kitas und Privatkunden / Aufträge auch aus Dubai / Fachkräfte fehlen

22.11.2016
Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Freundlichkeit am laufenden Band

Stressfreies Einkaufen ist in Zeiten des allgemeinen hektischen Treibens ein Luxus.

23.11.2016

Redaktions-Telefon: 038 377 / 3610656, Fax: 3610645 E-Mail: lokalredaktion.zinnowitz@ostsee-zeitung.de Sie erreichen unsere Redaktion: Montag bis Freitag: 10 bis 17 Uhr, Sonntag: 10 bis 17 Uhr.

23.11.2016

Die Pflege der Bäume ist fehlerhaft. Ich könnte heulen, wenn ich das sehe.Peter Kruse, gelernter Gärtner

23.11.2016
Anzeige