Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Neue Turnhalle: Endlich fliegen die Bälle
Vorpommern Usedom Neue Turnhalle: Endlich fliegen die Bälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 09.03.2013
Die Freie Schule im Dannweg.
Zinnowitz

Nach den vielen Reden sollte das Glas erhoben werden — doch die Gläser waren nicht da. Frank Schmidt, stellvertretender Schulleiter, nahm sich der Sache an und schon kamen die Schüler mit den Tabletts. Bis auf diese kleine Panne lief es gestern bei der feierlichen Einweihung des Erweiterungsbaus in der Freien Schule Zinnowitz wie am Schnürchen.

Nach gut einem Jahr Bauzeit wurden die neue Turnhalle, die Lehrküche mit Bistro, neun weitere Klassenräume, zwei Musikräume und die Pausenhalle eröffnet. „Wir haben in so kurzer Zeit so eine Schule gebaut. Für mich ist das ein Zeichen von Aufbruchstimmung oder Optimismus. Bildung gehört zu den kostbarsten Gütern“, sagte Schulleiterin Martina Färber. Sie und ihr Stellvertreter waren in der Bauzeit nicht nur die leitenden Köpfe der Schule und Pädagogen sondern auch Bauherren, „die immer ein offenes Ohr hatten“, lobte der Architekt des Projekts, Achim Dreischmeier, die gute Zusammenarbeit. Im nächsten Jahr hat der Koserower bereits drei Söhne an der Schule — einem Ort, „der für die Kinder eine wichtige Komponente der Lebensqualität ist“, so Dreischmeier.

Rund vier Millionen Euro habe der Förderverein der Freien Schule, Träger der Einrichtung, in die Erweiterung investiert. „Erbaut auf einem Fundament des Vertrauens. Dem Vertrauen unserer Schüler in die Lehrer, der Lehrer in den Förderverein, der Eltern in die Schule oder dem Architekten ins Bauunternehmen“, sagte Andreas Seidemann vom Förderverein. Dieser war auch maßgeblich an der Gründung der Freien Schule im Jahre 2005 beteiligt. Damals waren es gerade mal 36 Schüler — heute sind es schon 265. Und 300 sollen es mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 werden. Erst 2009 bekam die Einrichtung im Ostseebad vom Kultusministerium die Anerkennung als Freie Schule.

„Mit den neuen Räumlichkeiten haben wir jetzt die Möglichkeiten dafür geschaffen“, so die Schulleiterin, die vor allem das Miteinander von Schule und Baufirmen lobte. Denn der Erweiterungsbau wurde bei laufendem Schulbetrieb realisiert. „Unsere Schüler haben dabei Achtung, Akzeptanz und Rücksichtnahme gelernt.“

Dass wird bald auch auf die Grundschüler des Ostseebades zukommen. Wie Bürgermeister Uwe Wulff gestern ankündigte, ist auch ein Anbau an die Grundschule geplant: „Gegenwärtig sind wir bei der Planung. Im kommenden Jahr wollen wir bauen.“

Tag der offenen Tür am 13. März
Die Freie Schule Zinnowitz lädt am 13. März von 10 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür in die Schule im Dannweg ein. Gäste sind herzlich willkommen, einen normalen Schulvormittag zu erleben. Anschließend ist die Besichtigung der Aula, der Cafeteria mit Lehrküche sowie der Turnhalle geplant (10.25 bis 11 Uhr).

Von 11 bis 16 Uhr findet für Grundschüler eine Schulrallye statt. Von 13.30 bis 16 Uhr stellen sich die Kurse der Einrichtung vor. Dazu gibt es zahlreiche Ausstellungen und mehrere Sportangebote zum Schnuppern. Zwischen 13.30 und 16 Uhr sind Chor- und Theateraufführungen in der Aula vorgesehen. Zum Abschluss gibt es um 16 Uhr ein Volleyballspiel von Schülern, Eltern und Lehrern.

Henrik Nitzsche

Auf einer 15 Hektar großen Fläche nahe Garz wird der Bewuchs mit Schwarzdorn, Kieferngebüsch und Kleingehölzen beseitigt. Hier soll Weidefläche entstehen.

09.03.2013

Gut ein Jahr nach dem verheerenden Brand könnte der Lidl-Markt an der Ecke Salzhorstweg/Am Erlengrund in Zinnowitz wieder eröffnet werden. „Wenn uns der Frost kein Schnippchen schlägt, werden wir Ende April oder Anfang Mai den neuen Markt einweihen“, sagte auf Nachfrage Reinhard Bauer, Bereichsleiter Immobilien bei Lidl.

09.03.2013

Ein in Kröpelin gestohlener Kleintransporter konnte gestern Morgen durch Beamte der Bundespolizei in Swinemünde gestoppt werden. Unbekannte Täter hatten den Wagen samt Werkzeuge in der Nacht zuvor gestohlen.

09.03.2013
Anzeige