Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Neue Turnhalle: Endlich fliegen die Bälle

Zinnowitz Neue Turnhalle: Endlich fliegen die Bälle

Gestern wurde der Erweiterungsbau der Freien Schule Zinnowitz eingeweiht. Verein investierte 4 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Zweckverband und P+S-Werften wollen Vergleich
Nächster Artikel
Ostsee-Thriller „Gekapert“ auf Usedom vorgestellt

Die Freie Schule im Dannweg.

Zinnowitz. Nach den vielen Reden sollte das Glas erhoben werden — doch die Gläser waren nicht da. Frank Schmidt, stellvertretender Schulleiter, nahm sich der Sache an und schon kamen die Schüler mit den Tabletts. Bis auf diese kleine Panne lief es gestern bei der feierlichen Einweihung des Erweiterungsbaus in der Freien Schule Zinnowitz wie am Schnürchen.

0000xv4b.jpg

Sch�ler der neunten Klasse weihten das Hallenparkett mit einem Basketballspiel ein. Fotos (4): Henrik Nitzsche

Zur Bildergalerie

Nach gut einem Jahr Bauzeit wurden die neue Turnhalle, die Lehrküche mit Bistro, neun weitere Klassenräume, zwei Musikräume und die Pausenhalle eröffnet. „Wir haben in so kurzer Zeit so eine Schule gebaut. Für mich ist das ein Zeichen von Aufbruchstimmung oder Optimismus. Bildung gehört zu den kostbarsten Gütern“, sagte Schulleiterin Martina Färber. Sie und ihr Stellvertreter waren in der Bauzeit nicht nur die leitenden Köpfe der Schule und Pädagogen sondern auch Bauherren, „die immer ein offenes Ohr hatten“, lobte der Architekt des Projekts, Achim Dreischmeier, die gute Zusammenarbeit. Im nächsten Jahr hat der Koserower bereits drei Söhne an der Schule — einem Ort, „der für die Kinder eine wichtige Komponente der Lebensqualität ist“, so Dreischmeier.

Rund vier Millionen Euro habe der Förderverein der Freien Schule, Träger der Einrichtung, in die Erweiterung investiert. „Erbaut auf einem Fundament des Vertrauens. Dem Vertrauen unserer Schüler in die Lehrer, der Lehrer in den Förderverein, der Eltern in die Schule oder dem Architekten ins Bauunternehmen“, sagte Andreas Seidemann vom Förderverein. Dieser war auch maßgeblich an der Gründung der Freien Schule im Jahre 2005 beteiligt. Damals waren es gerade mal 36 Schüler — heute sind es schon 265. Und 300 sollen es mit Beginn des Schuljahres 2013/2014 werden. Erst 2009 bekam die Einrichtung im Ostseebad vom Kultusministerium die Anerkennung als Freie Schule.

„Mit den neuen Räumlichkeiten haben wir jetzt die Möglichkeiten dafür geschaffen“, so die Schulleiterin, die vor allem das Miteinander von Schule und Baufirmen lobte. Denn der Erweiterungsbau wurde bei laufendem Schulbetrieb realisiert. „Unsere Schüler haben dabei Achtung, Akzeptanz und Rücksichtnahme gelernt.“

Dass wird bald auch auf die Grundschüler des Ostseebades zukommen. Wie Bürgermeister Uwe Wulff gestern ankündigte, ist auch ein Anbau an die Grundschule geplant: „Gegenwärtig sind wir bei der Planung. Im kommenden Jahr wollen wir bauen.“

Tag der offenen Tür am 13. März
Die Freie Schule Zinnowitz lädt am 13. März von 10 bis 17 Uhr zum Tag der offenen Tür in die Schule im Dannweg ein. Gäste sind herzlich willkommen, einen normalen Schulvormittag zu erleben. Anschließend ist die Besichtigung der Aula, der Cafeteria mit Lehrküche sowie der Turnhalle geplant (10.25 bis 11 Uhr).

Von 11 bis 16 Uhr findet für Grundschüler eine Schulrallye statt. Von 13.30 bis 16 Uhr stellen sich die Kurse der Einrichtung vor. Dazu gibt es zahlreiche Ausstellungen und mehrere Sportangebote zum Schnuppern. Zwischen 13.30 und 16 Uhr sind Chor- und Theateraufführungen in der Aula vorgesehen. Zum Abschluss gibt es um 16 Uhr ein Volleyballspiel von Schülern, Eltern und Lehrern.

Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Zinnowitz
Ein Blick in die neue Pausenhalle der Freien Schule.

Für rund vier Millionen Euro entstanden in Zinnowitz auf Usedom im vergangenen Jahr eine neue Turnhalle, eine Lehrküche mit Bistro sowie eine Pausenhalle.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist