Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Neuer Chef beim LEB in Usedom
Vorpommern Usedom Neuer Chef beim LEB in Usedom
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 27.03.2014
Der langjährige Geschäftsführer der LEB, Rüdiger Lenz (r.), räumt seinen Schreibtisch und macht Platz für Matthias Burkhardt. Quelle: in
Usedom

Bei der Ländlichen Erwachsenenbildung (LEB) in Usedom steht ein Personalwechsel bevor. Zum 1. April geht Rüdiger Lenz (64), der die Geschäftsstelle 22 Jahre geleitet hat, in den Ruhestand. Neuer Ansprechpartner ist als pädagogischer Leiter der 56-jährige Matthias Burkhardt, der bei der LEB bereits als Dozent für PC-Kurse unter Vertrag war. Burkhardt verfügt über einschlägige Erfahrungen, denn er hat zwölf Jahre lang den Bildungsträger „Arbeit für Ostvorpommern“ e. V. in Anklam geleitet. Er ist, wie auch Rüdiger Lenz, in Pudagla zu Hause.

Rüdiger Lenz, der sich seit seiner Lehrzeit in den 1960er Jahren mit der Landwirtschaft verbunden fühlt, bleibt der Branche auch im Ruhestand treu. Während der Mitgliederversammlung ist er nämlich zum ehrenamtlichen Vorsitzenden der LEB Usedom gewählt worden — eine Position, die viele Jahre Rüdiger Preusker eingenommen hat. Dem mittlerweile 72-jährigen Rentner gilt dafür Dank, unterstreicht Rüdiger Lenz.

Und er fügt an: „Wir haben uns vorgenommen, die Aufgaben künftig besser auf alle Vorstandsmitglieder zu verteilen.“ Denn die Arbeit wird dem Ruheständler, der selbst leidenschaftlicher Jäger ist, auch in seiner Funktion als Chef der Wildschadensausgleichskasse im Landkreis nicht ausgehen. Davon abgesehen, soll ja noch Zeit für Dinge bleiben, die er sich privat vorgenommen hat. Dazu gehört zum Beispiel der regelmäßige Besuch im Gesundheitsstudio der Ostseetherme, um möglichst lange fit zu bleiben.

Rüdiger Lenz sagt von sich, dass er privat und beruflich viel Glück in der Wendezeit gehabt hat. Er bedankt sich bei den Dozenten der LEB für die gute Zusammenarbeit und verspricht, immer mal in der Stolper Straße vorbeizuschauen. Ganz offiziell ansprechbar ist er immer am Dienstagnachmittag.

Der Neue in der Ländlichen Erwachsenenbildung, Matthias Burkhardt, nutzt die Gelegenheit zu folgendem Hinweis: Bald beginnen wieder Aufbaukurse in Polnisch und Englisch. Es gibt noch freie Plätze dafür. Für die Aufbaukurse Englisch und Polnisch, die im April beginnen, sind noch Plätze frei. Kurzentschlossene können sich noch für eine Teilnahme unter ☎ 038372/71 133 oder 71 136 dafür bei Silke Kiesow anmelden.



Ingrid Nadler

Junge Mädchen und Männer aus der Region sollen beim Baltic Fashion Award die Mode junger Designer aus sechs Ländern präsentieren.

27.03.2014

Bevor es am 12. April ab 9 Uhr ans Werk geht, das Ostseebad Trassenheide für die kommende Saison schick zu machen, können sich „Putzteufel“ miteinander vernetzen.

27.03.2014

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald muss trotz aller Sparzwänge seine Pflichtaufgaben voll umfänglich erfüllen.

27.03.2014
Anzeige