Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Neues Fahrzeug für Rankwitzer Feuerwehr
Vorpommern Usedom Neues Fahrzeug für Rankwitzer Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:34 17.05.2016
Daumen hoch bei Janne zum neuen Fahrzeug – dahinter Max, Paul, Erik, Dennis, Hugo, Justus (v.l.) und Mario Rumler. Quelle: Fotos: Henrik Nitzsche

Der alte Kleintransporter T 4 hatte schon über 300 000 Kilometer auf dem Tacho. „Dazu war er in einem technisch desolaten Zustand. Wir brauchten dringend Ersatz“, sagt Robert Köster, Gemeindewehrführer in Rankwitz. Und den gab es – in Form eines neuen Mannschaftstransportwagens. Bei einem Feuerwehrfahrzeug-Ausstatter in Kiel kauften die Rankwitzer das Auto für rund 33000 Euro. „Gebraucht, der hat 35 000 Kilometer weg“, ergänzt Köster, der froh ist, dass die Gemeinde seiner Bitte schnell nachgekommen ist. Im neuen Fahrzeug haben neun Feuerwehrkräfte Platz. „Wir haben jetzt mehr Stauraum und Halterungen für vier Atemschutzgeräte einbauen lassen“, nennt der Feuerwehrchef weitere Vorzüge des Transporters. Wenn nun noch das neue Tanklöschfahrzeug kommt, für das die Gemeinde Jahr für Jahr gespart hat, dann wäre Köster mit der Ausrüstung „hoch zufrieden“. Im Haushalt sind 130 000 Euro dafür eingeplant, wie der Rankwitzer Bürgermeister Arno Volkwardt betont. Zu je einem Drittel teilen sich Kommune, Kreis und Land die Kosten für das Tanklöschfahrzeug. „Vom Land haben wir ein positives Signal bekommen, nun fehlt noch der Kreis“, so Volkwardt, der mit seinen Abgeordnetenkollegen am Freitagabend von der Feuerwehr zum Grillen eingeladen wurde. „Ein kleines Dankeschön“, so Köster, dessen 25-köpfige, aktive Truppe als „Feuerwehr mit besonderen Aufgaben“ geführt wird. Die Rankwitzer müssen nämlich raus, wenn der Katastrophenschutz des Landkreises ruft. Sie sind als Wasserwehr gelistet. Mit dem neuen Tanklöschfahrzeug – Volkwardt und Köster hoffen darauf noch 2016 – könnten die Aufgaben dann erweitert werden. „Dann hätten wir Wasser und Schaum an Bord und könnten auch bei Verkehrsunfällen zum Einsatz kommen“, so Köster. Zur aktiven Wehr kommt der Nachwuchs – Jugendwart Mario Rumler betreut neun Kinder.

Transporter bietet Platz für neun Feuerwehrleute und vier Atemschutzgeräte / Neues Tanklöschfahrzeug steht nun auf der Wunschliste

Henrik Nitzsche

Mehr zum Thema

Brandschützer haben große Jugendgruppe mit 24 Kindern und über 30 aktive Einsatzkräfte

14.05.2016

Zum vierten Mal schob die Jugendfeuerwehr Stepenitztal (Nordwestmecklenburg) von Freitag zu Sonnabend einen 24-Stunden-Dienst. Der Jugendwart ist zufrieden.

14.05.2016

Die Brandschützer der Gemeinde Rankwitz auf Usedom haben ein neues Fahrzeug. Für 33 000 Euro wurde ein Mannschaftstransportwagen gekauft. Der Transporter bietet Platz für neun Feuerwehrleute und verfügt über vier Halterungen für Atemschutzgeräte.

17.05.2016

Und schon war ich auf der Bühne!

17.05.2016

Ein Tag mit Rubbelbrett und Kernseife / Ostseebad erlebt Pfingsten die zweite Auflage des Mitmach-Events „Koserow wäscht an“

17.05.2016

Die Usedomerin Irene Fredrich wurde gestern 85 / Als Junglehrerin kam sie in die Inselstadt

17.05.2016
Anzeige