Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Nicht mehr im Beruf, aber mitten im Leben
Vorpommern Usedom Nicht mehr im Beruf, aber mitten im Leben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:14 14.03.2013

Mit viel Mühe und guten Ideen bereitete der Vorstand des Kulturbundes in Ahlbeck unter bewährter Leitung seiner Vorsitzenden Hilde Bradler für 2013 ein interessantes Veranstaltungsprogramm vor. Bereits die ersten Wochen hielten für die Senioren aus Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin neben den wöchentlichen Montagsbegegnungen im Ahlbecker Bürgertreff einige Höhepunkte bereit. „Gleich zu Jahresbeginn gab es Sport- und Handarbeitsabende. Die Begegnungsnachmittage mit interessanten Vorträgen über Heimatgeschichte und Kultur bereichern das Leben der Mitglieder enorm“, sagt die Klubvorsitzende Hilde Bradler. Hinzu kam eine fröhliche Faschingsfeier mit Musik und Tanz am Rosenmontag.

Erst am vergangenen, unerwartet stürmischen Sonntag traf sich der Kulturbund zur Frauentagsfeier im Ostsee-Hotel. Dietrich Schlorff, der die Frauen dabei seit einigen Jahren im Auftrag des Vorstandes mit netten Worten bedenkt, fand auch zur diesjährigen Frauentagsfeier würdigende Worte. „Sehr beeindruckend schilderte er den nach wie vor nötigen Gleichberechtigungskampf von Frauen in vielen Ländern der Welt. “, sagt Hilde Bradler.

Bereits am nächsten Tag war der Klub wieder im Bürgertreff versammelt. Und in diesem Tempo geht das Vereinsleben weiter.

Jetzt freuen sich die rund 40 Mitglieder auf die bevorstehende Reise. In diesem Jahr führt der Ausflug sie vom 17. bis zum 26. April nach Kroation.

ds

„Grenzen — Was erinnern wir? Was erzählen wir von der deutschen Teilung?“. Diesen Fragen widmet sich ein Gesprächsabend mit der Künstlerin Renate Schürmeyer (Jeese) am 18. März ab 20 Uhr in der Pfarrscheune Benz.

14.03.2013

Um die geplanten Bauvorhaben im Bebauungs-Plangebiet „Zecheriner Hafen“ fertigstellen zu können, hat Pächter Enrico Nagel nun weitere Zeit eingeräumt bekommen.

14.03.2013

Schnee und Eis lassen derzeit das Wild der Inselwälder mutig auf ausgedehnte Futtersuche gehen. Wer dieser Tage auf Usedom unterwegs ist, sieht häufig Rehwild — sogar unweit der viel befahrenen Hauptstraßen, so dass umsichtiges Fahren ganz besonders angesagt ist.

14.03.2013
Anzeige