Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Olaf Georg Klein – Experte für Ost-West-Befindlichkeiten
Vorpommern Usedom Olaf Georg Klein – Experte für Ost-West-Befindlichkeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.04.2017

Warum reden Ost- und Westdeutsche so oft aneinander vorbei? Als der Autor Olaf Georg Klein, geboren 1955 in Ostberlin, nach der Wende in den Westen ging, war er irritiert über die vielen Missverständnisse, die er dort erlebte. Doch als Gastprofessor in den USA beobachtete er Jahre später Ähnliches zwischen Engländern und Amerikanern und begriff: „Ossis“ und „Wessis“ sprechen beide Deutsch, aber nach 40 Jahren in getrennten Ländern sind sie unterschiedlich geprägt. Wie lang man sich in die Augen sieht – im Osten länger als im Westen –, wie dicht man beim Reden steht – im Osten dichter – , wie man sich kleidet, in Gruppen verhält, flirtet... das alles sei verschieden, beschreibt er in seinem Bestseller „Ihr könnt uns einfach nicht verstehen - Warum Ost- und Westdeutsche aneinander vorbei reden“ (2001). Bis heute wirke diese Prägung nach.

Auch die Frage, wie die Wende den Alltag vieler Ostdeutscher umkrempelte, hat Klein in einem Buch ausgelotet. „Plötzlich war alles ganz anders. Deutsche Lebenswege im Umbruch“ (1994). Er selbst war vor der Wende freier Autor in Berlin, engagierte sich in der Friedensbewegung und im Neuen Forum. Seit 1991 arbeitet er als Coach in Ost und West zu Kommunikation, Konfliktlösung und Veränderung.

OZ

Lars Petersen (Jahrgang 1965), Polizeibeamter und Bürgermeister von Heringsdorf: „Ich bleibe für den Rest meines Lebens auf jeden Fall hier auf Usedom“, schildert ...

21.04.2017

Landkreis musste im Vorjahr fast 500 Anzeigen wegen illegaler Entsorgung von Unrat aufnehmen

21.04.2017

Thomas Hummel, Intendant des Usedomer Musikfestivals: „Ich wurde von einem Studienkollegen angesprochen, ob ich nicht auf Usedom eine große Veranstaltung ...

21.04.2017
Anzeige