Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Ortsumgehung jetzt im Bundesverkehrswegeplan
Vorpommern Usedom Ortsumgehung jetzt im Bundesverkehrswegeplan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:50 03.12.2016
Animation der geplanten Extradosed-Brücke über den Peenestrom bei Wolgast. Quelle: DEGES
Wolgast

Der Bau der Ortsumgehung Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist jetzt Bestandteil des Bundesverkehrswegeplans 2030, sagte der CDU- Bundestagsabgeordnete Matthias Lietz am Freitag. Das 100-Millionen-Euro-Projekt gehöre zu den 25 Straßenbauvorhaben des Bundes, die in MV bis zum Jahr 2030 umgesetzt werden sollen. 

„Damit ist der Bau der Ortsumgehung Gesetz und Verpflichtung“, so Lietz. Nun komme es darauf an, das laufende Planfeststellungsverfahren voranzutreiben.

Das Vorhaben Ortsumfahrung Wolgast ist in zwei Bauabschnitte gesplittet. Zuerst soll – wegen des maroden Zustands der Ziesebrücke, über die vor Wolgast die Bundesstraße 111 verläuft – der Abschnitt aus Richtung Lühmannsdorf bis zum Gewerbegebiet Südhafen inklusive der Verkehrsanbindung an den Südhafen gebaut werden.

Der übrige Streckenabschnitt mit einer Extradosed-Brücke über den Peenestrom soll in einem zweiten Schritt folgen. Finanztechnisch handelt es sich weiter um ein Gesamtprojekt.

Wolgasts Bürgermeister Stefan Weigler (parteilos) geht „davon aus, dass wir bis 2020 den ersten Spaten in die Erde bringen. Daran werden wir alles setzen.“

Tom Schröter

Mehr zum Thema

Kindersitz ist nicht gleich Kindersitz, anschnallen ist nicht gleich anschnallen: Das Thema Autofahren und Nachwuchs kann ganz schön kompliziert sein - und damit Eltern zu Fehlern verleiten. Sieben typische Fehler und wie man es richtig macht.

29.11.2016

Der neue, leistungsstärkere Internet-Zugang (WLAN) in den ICE-Zügen der Deutschen Bahn soll im kommenden Jahr auf 85 Prozent der Strecken nutzbar sein.

29.11.2016

Was tun, wenn die Münzen durchfallen? / Verhandlung wegen 38,50 Euro gleicht einem Kammerspiel

01.12.2016

Die Zirchower leben seit Jahren mit Verkehrsproblemen. Umso interessierter verfolgen sie die Planung für ein Tunnelprojekt der polnischen Nachbarn. Die Zuwegung führt durch ihr Dorf.

03.12.2016

Pastoren und Trauerbegleiter gestalten in der Kirche eine würdige Stunde der Erinnerung und Besinnung

02.12.2016

Einmal im Jahr muss es sein! Das ganze Jahr über ist Stress und die Ältesten im Dorf werden mitunter schäbig vergessen.

02.12.2016