Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Patt: Wer geht in den Beirat der Wärmeversorgung?

Wolgast Patt: Wer geht in den Beirat der Wärmeversorgung?

Keine Mehrheit für die Bewerber Weigler und Kanehl.

Voriger Artikel
Sanierung der Heberleinschule wird teurer
Nächster Artikel
Sänger van Veen golft auf Usedom

Stefan Weigler

Quelle: PHASE

Wolgast. Beim Patt trennen sich Schachspieler einvernehmlich mit einem Remis. Bei Stadtvertretern ist das anders: Frustriert warten sie auf die nächste Sitzung, um dann einen Sieger zu küren. Der könnte Stefan Weigler oder Jürgen Kanehl heißen, wenn es um den freien Posten in der Wärmeversorgung Wolgast GmbH geht. Nachdem Kämmerin Sylvia Eschenauer aus beruflichen Gründen die Stadt verließ, wurde im Beirat ein Platz frei.

0000ydfv.jpg

Stefan Weigler

Zur Bildergalerie

Die Verwaltung favorisiert Bürgermeister Weigler als Nachfolger. Von der SPD-Fraktion kam am Mittwochabend der Vorschlag, Kanehl als Mitglied in den Beirat zu wählen. Zweimal wurde eine namentliche Abstimmung durchgeführt, zweimal blieb es beim Patt: jeweils zehn Stimmen entfielen auf Weigler und Kanehl bei vier Enthaltungen. „Wir müssen somit die Wahl auf die nächste Sitzung verschieben“, beendete Stadtvertretervorsteherin Brigitte Grugel (Die Linke) das Dilemma. Zuvor hatte Kanehl seinen Kontrahenten scharf angegriffen. Aus der Begründung pro Weigler habe Kanehl entnommen, dass „Stadtvertreter nicht in der Lage sind, nach einer Sitzung im Beirat Bericht zu erstatten. Das ist eine Unterstellung und Diffamierung der Stadtvertreter. Das wir dazu nicht in der Lage sind, weise ich zurück“. Weiglers Konter ließ nicht lange auf sich warten: „Hier steht nicht, dass es kein Stadtvertreter kann. Es geht um den Informationsfluss.“ Bis zur Kommunalwahl 2014 spreche man über eine Sitzung, so Weigler. Damit brachte er Kanehl richtig auf die Palme: „Diese Äußerung finde ich politisch bedenklich. Wir könnten den Beirat häufiger tagen lassen, um für unsere Bürger etwas zu erreichen. Schließlich haben wir ein Kartellverfahren am Hals.“ Die Landeskartellbehörde ermittelt gegenwärtig die Gründe für die vergleichsweise hohen Fernwärmekosten in Wolgast. Sie liegen etwa 50 Prozent über dem ostdeutschen Durchschnittswert.

Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist