Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom „Peenebuben“ wahren Chance zum Aufstieg in 1. Bundesliga
Vorpommern Usedom „Peenebuben“ wahren Chance zum Aufstieg in 1. Bundesliga
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 20.06.2016

In der Aufstellung Paul Burmeister, Ralf Zimmermann, Thomas Sawitzki, Mirko Keller und Lutz Dill haben die Wolgaster „Peenebuben“ auch den vierten Spieltag in der 2. Skat-Bundesliga erfolgreich gemeistert. Als Tabellenzweiter gingen sie ins Rennen. Dadurch hatte das ursprüngliche Ziel Klassenerhalt nicht mehr so große Bedeutung, denn nach drei Spieltagen ist jetzt sogar der Durchmarsch bis in die 1. Liga möglich.

Die Gegner in Berlin waren der SC Lichterfelde 82 und der SC Karo Einfach, beide aus Berlin, sowie die zweite Mannschaft Vier Wenzel Flöha-Erdmannsdorf. Die Gegner belegten vor diesem Spieltag die Tabellenplätze sieben, acht und neun. Zunächst lief es bei den Wolgastern nicht richtig rund, so dass unnötig viele Spiele verloren gingen. Vielleicht war die Anspannung auf Grund der neuen Zielsetzung zu groß. Nach der schwächeren Serie standen aber dennoch 2:1 Punkte auf dem Konto. Mit vier Punkten nach der zweiten Serie war zumindest das Minimalziel erreicht. Natürlich wollte die Mannschaft jetzt mehr, und drei Zähler waren ja noch zu vergeben. Mit einer starken Leistung konnten diese dann auch noch erkämpft werden, so dass sich die Spieler um Kapitän Paul Burmeister mit sieben zu zwei Punkten nicht nur den Spieltag, sondern auch die Spitzenposition in der Liga sichern konnten.

Die Konstellation sieht nun so aus, dass die Gegner der Wolgaster (Vier Wenzel Flöha-Erdmannsdorf 1, Euroskat.com-Barbarossa Berlin und 1. SSC Grand ouvert Zwickau 2) beim Finale am 10. September in Berlin auf den Plätzen zwei, drei und vier liegen. Dort werden dann nochmal neun Punkte vergeben, und es gilt die zwei Punkte Vorsprung zu behaupten.

OZ

Wie die Profis: Fahrer und Betreuer im Grand-Prix-Modus / Das 5. Seifenkistenrennen in Zirchow war wieder der Höhepunkt des Dorffestes

20.06.2016

Einheimisches Event-Team organisiert liebevoll gemütliches Beisammensein

20.06.2016

Mit 82 Jahren sang Horst Erich Trittin ein Lied über Sehnsucht nach der See / Kleine Kabarettisten gewannen

20.06.2016
Anzeige