Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Peenemünde: Wie Kunst Geschichte festzuhalten vermag

Peenemünde Peenemünde: Wie Kunst Geschichte festzuhalten vermag

Ein Katalane und ein in den USA lebender Mexikaner haben gestern ihre extravaganten Kunstprojekte auf historischem Boden vorgestellt / Das Publikum ist erstaunt

Peenemünde. Unterschiedlicher konnte wohl das Geschehen auf dem Innenhof des Historisch-Technischen Museums (HTM) zwischen Juli und Oktober des vorigen Jahres kaum beurteilt werden: Die Kommentare waren zwischen Unverständnis oder gar Ablehnung und offensichtlicher Neugier sowie Beifall angesiedelt. Zugegeben: Es war nicht gerade einfach, die Absichten des Künstlers Gregorio Iglesias Mayo und seiner Helfer auf den ersten, zweiten oder dritten Blick nachzuvollziehen. Was da auf einer 37 mal 12 Meter großen Leinwand künstlerische Gestalt annahm, war ungewöhnlich, nutzte der Katalane doch Materialien, die nicht gerade zu den für einen Maler gängigen Utensilien gehören. Auf und unter der Leinwand hatte er Schutt, Metallstücke und andere Dinge verteilt, die zusammen mit der Witterung und dem Boden auf dem riesigen Stoffstück für den Entstehungsort authentische Spuren hinterlassen haben. Zugleich schuf Iglesias Teile der Konturen des Kraftwerks, zum Beispiel der Kranbahn, und weitere figürliche Darstellungen.

Während das Bild des katalanischen Künstlers zusehends Gestalt annahm, hatte sich der in den USA lebende Mexikaner Professor Miguel Aragón daran gemacht, seine Eindrück von dem geschichtsträchtigen Ort Peenemünde auf ganz andere künstlerische Weise festzuhalten: Er legte mit lichtempfindlicher Flüssigkeit imprägnierte Papierblätter auf dem Gelände aus, deren Material mit dem natürlichen Licht der Umgebung reagierte, so Himmel, Erde und letztlich die Relikte der Peenemünder Geschichte einfing. Daraus ist eine nicht weniger als das Bild seines Kollegen beeindruckende Installation entstanden.

Initiiert hat diese Arbeiten Dr. Till Richter, Gründer und Direktor des Kunstmuseums im Schloss Buggenhagen. Iglesias und Aragón waren zum ersten Mal 2014 bei ihm zu Gast, und er empfahl ihnen einen Besuch in Peenemünde, dessen Boden und Gebäude, wie er sagt, „noch heute überall Geschichte mit allen ihren Facetten, ihrer Tragik ausatmen“. Gregorio Iglesias erinnert sich: „Ich fand es notwendig, Peenemünde zu berühren: die Steine, das Eisen, das Holz, die Erde, den Regen, seine Hitze und Kälte, seine Geschichte, das Vergehen der Zeit. Ich bedanke mich für die Menschlichkeit, das warme Willkommen, die Zusammenarbeit und die Hilfe von all denen, die das Museum in Peenemünde leiten und die dort arbeiten.“ Miguel Aragón ergänzt: „Das Museum Peenemünde ist ein von der Geschichte aufgeladener Ort, der die menschliche Existenz verändert hat. Vorgefunden habe ich dort Rost, Staub, Kohle und Sand. Das alles sind Produkte von Zerfall, Erosion und Altern. Mit ihnen halte ich Geschichte fest. Ich transferiere die Geschichte in einen haltbaren Zustand.“

Die Werke von Iglesias und Aragón sind, ergänzt von einer Fotodokumentation der Katalanin Gala Oró, in einem Teil des Kesselhauses des ehemaligen Kraftwerkes Peenemünde noch bis zum 9. Oktober zu sehen. Bei der Eröffnung der Ausstellung unter dem Motto „Imprinting History“ (geprägte Geschichte) hob HTM-Kurator Dr. Philipp Aumann nicht nur die ausgezeichnete Zusammenarbeit mit den Künstlern hervor, sondern auch das „wunderbare, immer wieder von positiven Überraschungen geprägte“ Zusammenwirken mit dem Till-Richter-Museum Buggenhagen.

Dieter Butenschön

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.