Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Seniorenhaus „Paula“ will sich vergrößern
Vorpommern Usedom Seniorenhaus „Paula“ will sich vergrößern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 19.01.2019
Seit dem 1. Juni 2017 betreibt die Pflegeambulanz von Sebastian von Kersten das Haus „Paula“ in Wolgast. Quelle: Tom Schröter
Wolgast

 Das Seniorenhaus „Paula“ in der Wolgaster Wilhelmstraße ist eine gefragte Adresse. Die 27 Einzel- und drei Doppelwohnungen des Hauses sind gegenwärtig komplett belegt. „Wir haben sogar eine Warteliste“, berichtet Sebastian von Kersten, dessen Pflegeambulanz das Haus „Paula“ am 1. Juni 2017 von der Pflegeambulanz Pracht übernommen hat.

Eigentümer der Anlage ist die Greifswalder Schilling Invest GmbH & Co. KG. Diese trägt sich nun mit dem Gedanken, das Objekt zu erweitern. Hierzu wurde das Grundstück Schusterstraße 11 gekauft, das sich direkt hinter dem Haus „Paula“ an der Ecke Swinkestraße befindet. Das vorhandene Wohnhaus steht schon seit geraumer Zeit leer. Kommt es zur Umsetzung der Pläne, soll anstelle des alten Hauses ein Neubau mit insgesamt elf Ein-Raum-Wohnungen mit einer Grundfläche von jeweils 25 bis 34 Quadratmeter plus Bad entstehen. Kommende Woche Montag soll mit dem Abriss einer alten Hofmauer begonnen werden, weshalb es zeitweise zur Sperrung der Swinkestraße kommt.

„Insgesamt 21 Mitarbeiter kümmern sich um unsere 33 Bewohner im Haus ,Paula’“, informiert Ronald Trettin, der seit 2007 die Pflegedienstleitung inne hat. Ein Großteil der Bewohner, für die verschiedene Pflegegrade 1 bis 5 gelten, sei an Demenz erkrankt. Das Personal sei auf alle Pflegegrade eingestellt; das Haus verfüge über eine 24-Stunden-Bereitschaft, so dass die Bewohner gegebenenfalls auch während der Nacht versorgt werden können.

Mit der Erweiterung der Kapazität will der Betreiber der großen Nachfrage nach Betreuungsplätzen in unserer Küstenregion Rechnung tragen. „Die meisten Nachfragen kommen aus unserer Region. Uns liegen aber auch Anfragen aus Berlin vor“, so Sebastian von Kersten. Der 36-jährige gebürtige Greifswalder hat Gesundheits- und Krankenpfleger am Kreiskrankenhaus Wolgast gelernt und sich später zum Pflegedienstleiter qualifiziert. Derzeit absolviert er ein Studium zum Fachwirt für Gesundheits- und Sozialwesen.

Tom Schröter

Usedom Freester Umweltprojekt - Müllsammler auf dem Hock unterwegs

Müllsäcke voller Unrat, dazu Kühlschrank, Fischkisten und Flaschenpost. Beim Müllsammeln fanden Freester Unglaubliches.

19.01.2019

Der Wolgaster Oliver E. hat nach dem gewaltsamen Tod seiner Tochter Leonie durch den Stiefvater seinen zweieinhalbjährigen Sohn zu sich geholt. Er hofft auf Unterstützung bei der Alltagsbewältigung.

19.01.2019
Usedom Versuchter Betrug in Vorpommern - Unbekannte versuchen Enkeltrick auf Usedom

In Bansin und Heringsdorf wurden Rentner von angeblichen Enkeln angerufen, die für Immobilien eine hohe Summe Geld brauchten.

18.01.2019