Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Plakette für Forschergeist
Vorpommern Usedom Plakette für Forschergeist
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:40 09.03.2013
Viet Anh und Kersten Fubel bringen die Plakette an. Quelle: gn

Im Schulhort „Alte Feuerwache“ der Volkssolidarität Kreisverband Ostvorpommern gibt es seit mehreren Jahren die kleine Forscher. Einmal pro Woche, am hausaufgabenfreien Freitag, sucht Horterzieherin Britta Glander mit bis zu zwölf interessierten Kindern bei Experimenten Antworten auf naturwissenschaftliche Fragen.

In diesen Schuljahr wurden solche Projekte, wie der Wasserberg (Wie viele Tropfen passen auf ein Geldstück?), Zuckerbilder (Auf ein Stück Würfelzucker wird gefärbtes Wasser getropft), Farbtropfen auf Reisen, fliegende Rosinen und andere Versuche unternommen. Bei einem Versuch mit einem Gemisch von Wasser und Zutaten in einer kleinen Flasche, ist ein Luftballon schon mal bis zur Decke geflogen, die Spritzer waren nicht zu übersehen. Dem Schreck folgte das Hallo für den kleinen Raketenstart. „Die Arbeit macht mir große Freude. Natürlich wollen die Kinder selbst rumwerkeln und probieren.

Zuweilen nehmen wir auch Vorschläge von ihnen aus dem Fernsehen oder Tipps der Eltern auf”, so Britta Glander.

Nachdem das Jahr 2012 unter dem Motto: Wie funktioniert die Erde stand, geht es 2013 um die Zeit. Die Kinder, die an den Veranstaltungen teilnehmen, erhalten am Ende beim alljährlichen Forschertag den Forscherpass- oder das Forscherdiplom. Neue Anregungen gab es beim Besuch von Birgit Baumann, Netzwerkkoordinatorin des Kreises aus Pasewalk, bei der wiederholten Anerkennung als „Haus der kleinen Forscher“.

Schon 2010 wurde der Schulhort mit dieser Plakette geehrt, die neuerliche Bewerbung brachte die zweite Plakette. „Frau Glander hat dieses Projekt mit viel Initiative weiter ausgestaltet, sie selbst und die Kinder haben große Freude daran. Eigenen Forschergeist zu entwickeln ist sehr sinnvoll“, so Leiter Kersten Fubel.

Gert Nitzsche

Auf einer 15 Hektar großen Fläche nahe Garz wird der Bewuchs mit Schwarzdorn, Kieferngebüsch und Kleingehölzen beseitigt. Hier soll Weidefläche entstehen.

09.03.2013

Gut ein Jahr nach dem verheerenden Brand könnte der Lidl-Markt an der Ecke Salzhorstweg/Am Erlengrund in Zinnowitz wieder eröffnet werden. „Wenn uns der Frost kein Schnippchen schlägt, werden wir Ende April oder Anfang Mai den neuen Markt einweihen“, sagte auf Nachfrage Reinhard Bauer, Bereichsleiter Immobilien bei Lidl.

09.03.2013

Gestern wurde der Erweiterungsbau der Freien Schule Zinnowitz eingeweiht. Verein investierte 4 Millionen Euro.

09.03.2013
Anzeige