Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Polenmarkt fast ohne Böller
Vorpommern Usedom Polenmarkt fast ohne Böller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:38 29.12.2017
Reine Böllerverkaufsstände gibt es auf dem Markt in Swinemünde nicht mehr. Die Knallkörper liegen versteckt zwischen Angelbedarf und Pullovern. Quelle: Dana Frohbös
Anzeige
Swinemünde

Böller sind auf dem Polenmarkt in der Wojska Polskiego Straße in Swinemünde eine Seltenheit geworden. Sie liegen versteckt zwischen Messern, Klappspaten und Ameisengift. Kein Verkäufer bietet ausschließlich Knaller an – sie sind für die Händler auf der polnischen Seite Usedoms zum Beiwerk geworden. „Hier auf dem Markt gibt es keine mehr, an der Hauptstraße ein bisschen“, erzählt ein Verkäufer, der Jacken und Pullover anbietet und nennt auch gleich den Grund.

„Vor zwei Jahren gab es hier eine große Katastrophe.“ Damit meint er eine Explosion, die den Markt am Tag nach den Weihnachtsfeiertagen 2015 erschütterte. Ausgelöst worden war sie vermutlich von einem Schuss aus einer Schreckschusspistole. In einer Kettenreaktion zerstörte die Explosion Stände, Autos, Bäume – drei Menschen wurden verletzt.

Dana Frohbös

Usedom GUTEN TAG LIEBE LESER - Ein großes Wiedersehen

Kurz vor Weihnachten hatte ich ein Klassentreffen. Nach zehn Jahren gab es das erste Wiedersehen nach dem Abitur mit vielen ehemaligen Schulkameraden.

29.12.2017

Die Ursache für den Brand an Heiligabend in einem Zinnowitzer Mehrfamilienhaus ist gefunden. Laut Polizei lag ein Paket auf dem eingeschalteten Herd.

29.12.2017
Bildergalerien Grimmen/Stralsund/Greifswald/Heringsdorf/Barth/Sassnitz - Wo Drohnen in Mecklenburg-Vorpommern verboten sind

Das Urlaubsland ist wie geschaffen für Aufnahmen aus der Luft. Doch nicht überall, wo es schön ist, sind Kopter mit Kameras auch erlaubt. Wer die Regeln der neuen Drohnenverordnung missachtet, riskiert hohe Strafen.

29.12.2017
Anzeige