Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Sprühregen

Navigation:
Bergemann denkt über politische Zukunft nach

Wolgast Bergemann denkt über politische Zukunft nach

Linken-Politiker aus Wolgast ist vom Ausgang der Landtagswahl und vom Umgang der Partei mit ihm enttäuscht

Wolgast. Der Wolgaster Lars Bergemann (Die Linke) hadert mit seiner Landespartei. Wie berichtet, hatte Bergemann nach seiner Niederlage als Direktkandidat bei den Landtagswahlen via Facebook angekündigt, er wolle dem im Wahlkreis erfolgreichen AfD-Mann Ralph Weber den Dialog anbieten, was ihm auf Landesparteiebene harsche Kritik einbrachte.

Sowohl Linken-Fraktionschef und Spitzenkandidat Helmut Holter als auch Peter Ritter, Parlamentarischer Geschäftsführer der Linken-Fraktion, wiesen den Vorstoß Bergemanns strikt zurück. Inzwischen, so sagt Bergemann, habe er ein Schreiben von Heidrun Bluhm vom Linken-Landesvorstand MV erhalten, in dem „die Erwartung zum Ausdruck gebracht wird, dass ich das Dialogangebot an Prof. Weber öffentlich widerrufe“.

Bergemann, der sich über „ein persönliches Gesprächsangebot des Landesvorstandes gefreut hätte“ und den Umgang mit seiner Person „befremdlich finde“, bleibt bei seiner Meinung. „Wir dürfen als Unterlegene nach der Wahl den Kopf nicht in den Sand stecken, sondern müssen gemeinsam die wichtigen Themen aus unserer Region nach Schwerin tragen“, sagt er. „Und wir müssen sie mit den Abgeordneten aus unserer Region vertreten, und das ist nun mal auch Herr Weber.“ Dabei, so Bergemann, gehe es ihm stets um die Sache. „Die AfD ist ein Sammelsurium aus verschiedenen Akteuren und Themen.

Ich weiß noch nicht, wo die Reise hingeht, und kann mich deshalb doch nicht schon im Vorfeld festlegen.“ Und: „Dialog heißt Gespräch.“

„Mich gibt es nur im Original“, sagt Bergemann, der in der Region vielfältig politisch und gesellschaftlich aktiv ist. Er wolle die heutige Kreisvorstandssitzung abwarten. Sollte sein Rückhalt in seiner Partei weiter schwinden, könne er weder länger Mitarbeiter der Landesfraktion sein noch auf Kreisebene seiner Partei aktiv bleiben. Sein Mandat als Kreistagsabgeordneter und Wolgaster Stadtvertreter wolle er dann aber behalten.

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Satow
Aus respektvollem Abstand verfolgte Matthias Drese (stehend) das Auszählen der Stimmen im alten Feuerwehr-Gebäude.

Amtsinhaber holte 60,9 Prozent der Stimmen / Wahlbeteiligung war sehr hoch

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.