Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Flughafen Heringsdorf ist Stettin ein Dorn im Auge

Swinemünde Flughafen Heringsdorf ist Stettin ein Dorn im Auge

Die Stadt Swinemünde möchte von dem deutschen Landeplatz profitieren/ Westpommern verfolgt eigene Pläne

Voriger Artikel
Swinemünde hat seinen Aquapark
Nächster Artikel
„Raumpioniere“: Ausstellung zu Initiativen auf dem Land

Ein Bild aus früheren Tagen: eine polnische Linienmaschine auf dem Flughafen in Heringsdorf.

Quelle: Foto: Eurolot

Swinemünde. Die Stadt Swinemünde bemüht sich um die Rückkehr der polnischen Fluggesellschaft Lot auf den Flughafen in Heringsdorf. Es geht um die erneute Inbetriebnahme der Verbindungen mit Warschau und Krakau.

Die Swinemünder Tourismusbranche möchte, dass der Flughafen in Heringsdorf sich entwickelt und ein Partner für polnische Hoteliers wird. Die Kurstadt ist bereit, den Flughafen mitzufinanzieren. Als Gegenleistung erwartet sie aber, dass der Flugplatz auch den Name Swinoujzcie trägt.

Michal Fijola, Vorstandsmitglied der Polnischen Fluggesellschaft Lot, mag keine konkrete Erklärung abgeben. Die Fluggesellschaft wolle zunächst die Rentabilität solcher Verbindungen analysieren.

Fijola gab zu bedenken, dass es Pläne gibt, den Flughafen in Goleniów zu entwickeln. Er solle in Westpommern eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. Einige polnische Politiker betrachteten den Flughafen in Heringsdorf als Konkurrenten. Dies bestätigen auch Informationen des Woiwodschaftsamtes in Stettin.

„Der Woiwode äußerte sich kritisch zu der Idee, die Verbindungen zum Heringsdorfer Flughafen wieder herzustellen. Seiner Meinung nach ist dies kein Schlüsselthema“, sagte Agnieszka Muchla, Pressesprecherin des Woiwoden von Westpommern.

Alles deutet darauf hin, dass die Stadt Swinemünde allein gelassen werden könnte, was ihre Hilfe gegenüber dem Flughafen in Heringsdorf angeht. Die Polnische Fluggesellschaft Lot ist ein staatseigenes Unternehmen. Ohne Zustimmung aus dem politischen Raum dürfte es daher keine neuerliche Kooperation ihrerseits mit Heringsdorf geben.

Radek Jagielski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Rostock
Kritzmow bei Rostock: Gudrun Greipel hat nie ihren Lebensmut verloren.

Die Mutter des Rennrad-Profis Andre Greipel aus Rostock-Kritzmow ist an der unheilbaren Nervenkrankheit ALS gestorben. In einem Gespräch mit der OZ hat sie von ihrem schweren Kampf berichtet.

mehr
Mehr aus Politik
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.