Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Koserower Ideen gefragt: Bernsteinbad will ein Leitbild

Koserow Koserower Ideen gefragt: Bernsteinbad will ein Leitbild

Wie soll das Bernsteinbad in den nächsten Jahren sein Antlitz verändern? Was ist zu tun, damit sich Einheimische wie Gäste noch wohler fühlen?

Voriger Artikel
Ursprüngliches Heringsdorf soll erhalten bleiben
Nächster Artikel
Kamminke und Garz vor Neuwahlen?

Der Koserower Kreisel von oben: Linker Hand soll im Frühjahr ein Ableger von Karls Erdbeerhof gebaut werden.

Quelle: Archiv

Koserow. Wie soll das Bernsteinbad in den nächsten Jahren sein Antlitz verändern? Was ist zu tun, damit sich Einheimische wie Gäste noch wohler fühlen? Und welche besonderen Akzente sind in der Ortsentwicklung zu setzen? Das sind die übergreifenden Fragen, zu denen am 17. Januar ein Auftakt-Workshop in den Tagungsräumen des Hotels „Nautic“ veranstaltet wird. „Jeder, der Ideen hat und sich einbringen will, ist dazu willkommen“, sagt Kurdirektorin Nadine Specht. Und Thomas Wellnitz, berufener Bürger im Betriebsausschuss, ergänzt: „Es geht uns bei dieser ersten Runde um eine reine Sammlung von Wünschen, Vorschlägen und Meinungen, die wir allesamt aufnehmen wollen.“ Ausschuss-Chefin Annegret Pfotenhauer hofft, dass sehr viele Koserower, alteingesessene wie zugezogene, Jung und Alt, Vereinsmitglieder und Selbstständige der Einladung folgen und mit ihren Vorstellungen nicht hinter dem Berg halten. „Es ist der Versuch, im demokratischen Miteinander zu einem Konzept ‘Koserow 2020‘ zu kommen“, erläutert sie das Ansinnen der offenen Gesprächsrunde.

Eine der Überlegungen der Initiatoren des Treffens, lautet so: Wie schaffen wir es, zwischen zu erweiternder Seebrücke und neu zu bauendem Erdbeerhof in Bahnhofsnähe den Ort entlang der Hauptstraße attraktiv zu gestalten? Und was ist dabei zu beachten? Um nur einige Stichworte zu nennen: Genügend Sitzgelegenheiten, geöffnete Geschäfte und Lokale, vielleicht eine Bimmelbahn. Alle, die sich dem Ort verbunden fühlen, können und sollen ihre Ideen einbringen. Die Teilnahme am Workshop ist kostenlos. Zu Beginn wird Bürgermeister René König über den Stand zur touristischen Aufwertung der Seebrücke informieren.

Workshop am 17. Januar von 9.30 bis 12 Uhr Tagungsraum im „Nautic“, Moderation Thomas Wellnitz

 



St. Adler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Politik
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist