Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Mühle Benz 1912 für Baby Feininger gemalt
Vorpommern Usedom Mühle Benz 1912 für Baby Feininger gemalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 02.11.2018
Diese Postkarte mit der Holländermühle Benz erhielt 1912 Baby Feiniger. Quelle: Privat, Quedlinburg
Benz

In einer privaten Feininger-Sammlung in der Weltkulturerbe-Stadt Quedlinburg in Sachsen-Anhalt hat der Benzer Galerist Hannes Albers eine zauberhafte Postkarte von der Benzer Holländermühle entdeckt, die der Berliner Grafiker HA Heimann für den jüngsten Feininger Sohn T. Lux am 15. August 1912 gemalt hat.

Er gab die gemalte Karte offensichtlich am selben Tag in Benz zur Post: Die Karte trägt den Poststempel Benz und ist adressiert an: Herrn Baby Feininger, Heringsdorf a Ostsee, Villa Zander, Delbrück Str. 46. T. Lux war damals 2 Jahre und 2 Monate alt. Der Grafiker HA Heumann aus Berlin war mit dem amerikanischen Künstler Lyonel Feininger, der seinerzeit ebenfalls in Berlin lebte, befreundet. Sie machten 1912 offensichtlich zur gleichen Zeit auf Usedom Sommerurlaub. Zur Familie Feininger gehörten neben Lyonel auch seine Ehefrau Julia und die drei Söhne Andreas, Laurence und T. Lux, der Jüngste. Zu HA Heimann sind keine weiteren Details bekannt.

Bekanntlich besuchte Lyonel Feininger (1871-1956) die Insel in den Jahren zwischen 1908 und 1913 alljährlich. Seine Natur-Notizen vor Ort hat er später in Grafiken, Aquarellen oder Ölbildern verarbeitet. Sie sind teilweise weltberühmt geworden und hängen heute in internationalen Museen und Sammlungen.

In Benz beenden Hannelore Stamm und Hannes Albers am Sonntag nach 19 Jahren ihre Galerie-Tätigkeit. Am Samstag und Sonntag ist das Kunst-Kabinett Usedom neben der Feininger-Kirche Sankt Petri letztmalig von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Cornelia Meerkatz

Ein 39 Jahre alter Mann wurde bei einem Unfall bei Wolgast (Vorpommern-Greifswald) am Freitagvormittag schwer verletzt. Er prallte mit überhöhter Geschwindigkeit gegen einen Baum.

02.11.2018

Der Beitragssatz soll von 46,36 auf 45,5 Prozent reduziert werden. Bürgermeister des Landkreises Vorpommern-Greifswald zeigen sich erleichtert.

02.11.2018
Usedom Wolgaster Schandfleck verschwindet - Baugenehmigung für Steinstraße ist da

Eigentlich sollte an dieser prägnanten Stelle in Wolgast längst gebaut werden. Doch der Kreis ließ mit der Zustimmung lange auf sich warten. Nun soll die Pfahlgründung im Frühjahr beginnen.

02.11.2018