Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Protestzug pro Amtsgericht führt durch Wolgaster Altstadt

Wolgast Protestzug pro Amtsgericht führt durch Wolgaster Altstadt

Auf der morgigen Protestkundgebung gegen die Schließung des Wolgaster Amtsgerichts rechnen die Veranstalter mit 400 bis 500 Teilnehmern. „Wir hoffen, dass sich viele Wolgaster und Insulaner an der Demonstration beteiligen, da unsere Region sonst immer weiter ausblutet“, so Arne Koplin, Vorsitzender des Wolgaster Handels- und Gewerbevereins, der zu der Aktion einlädt.

Wolgast. Treffpunkt ist um 16 Uhr in der Homeyerstraße, wo die Versammelten begrüßt werden. Von hier aus bewegt sich der Protestzug in Richtung Steinstraße, über Lange Straße, Burgstraße, Oberwall zur Brücke und von dort zurück zum Platz der Jugend. Gegen 17 Uhr treten hier Redner ans Mikrofon, um ihre Stimme gegen die von der Landesregierung geplante Gerichtsstrukturreform zu erheben.

„Unsere sachlichen Argumente, die eindeutig gegen diese Reform und gegen einen Kahlschlag der Amtsgerichte im Land sprechen, werden in Schwerin nicht gehört“, erklärt der Wolgaster Rechtsanwalt Holger Henselin. Es habe vielmehr den Anschein, „als ob Politsöldner am Werke sind, die darauf gewettet haben, wie lange sich die Menschen eine Schwächung ihres Lebensumfeldes wohl noch gefallen lassen“. Werde die Reform umgesetzt, entstünden in MV die bundesweit größten Gerichtsbezirke mit den längsten Anfahrtswegen für Rechtsuchende. „Mit dem Gericht ist es wie mit dem Krankenhaus“, so Henselin. „Man geht nur hinein, wenn man dies unbedingt muss. Der Verlust wird erst dann deutlich, wenn man die Einrichtung braucht, sie aber nicht mehr da ist.“

Zur Demo haben auch Vertreter regionaler Vereine, von Anwaltsvereinen, Rechtsanwaltskammern, des Richterbundes und Verwaltungen ihr Kommen und ihre Solidarität zugesagt. „Noch ist es für ein Umdenken nicht zu spät“, so Henselin. „Bis jetzt liegt nur ein höchst umstrittener und allseits kritisierter Entwurf des Reformgesetzes vor. Die Entscheidung im Landtag steht noch aus.“

Tom Schröter

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist