Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Pudagla kauft Wohnblöcke für 2,5 Millionen Euro
Vorpommern Usedom Pudagla kauft Wohnblöcke für 2,5 Millionen Euro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 08.05.2018
Im Besitz der Gemeinde Pudagla: Der Wohnblock in der Lindenstraße 15 bis 20. Quelle: Foto: Hni
Pudagla

Kleine Kommune, große Investition: Die Gemeinde Pudagla hat im vergangenen Jahr mehrere Wohnblöcke im Ort von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben erworben.

Für knapp 2,5 Millionen Euro haben die Pudaglaer 72 Wohnungen im Ort gekauft, wie Jana Lange, Kämmerin des Amtes Usedom Süd, auf Anfrage informierte. Die Wohneinheiten befinden sich alle in der Lindenstraße. „Die Gemeinde hat sich aus sozialen Gründen für den Kauf entschieden. Sozialverträgliche Mieten sind wichtig, gerade mit Blick auf Rentner, Alleinerziehende oder Geringverdiener“, so die Kämmerin. Finanziert wurde der Kauf über einen Kredit, die Refinanzierung erfolge über die Mieteinnahmen. Mit dem Kauf der Wohnungen wollte die Gemeinde verhindern, dass der Bund die Blöcke an private Interessenten verkauft.

Im vergangenen Jahr praktizierte dies bereits die kommunale Wohnungsgesellschaft der Gemeinde Ostseebad Heringsdorf. Für einen Wohnblock im Bansiner Gartenweg – 40 Wohnungen nahe der Tankstelle – überwies die Gesellschaft knapp zwei Millionen Euro an den Bund.

hni

Mehr zum Thema

Zu viele Funklöcher, lahmes Internet, Probleme bei der Vergabe von öffentlichen Aufträgen: Vorpommerscher Verband fordert von Politik zügige Lösungen

03.05.2018

Ditmar Virgils, Bürgermeister der Gemeinde, über Investitionen, Baugrundstücke und ein Jubiläum

04.05.2018

OZ-Forum zur Landratswahl: Sieben Bewerber stellen sich in Rankwitz den Fragen.

05.05.2018

Inhaber Steffen Schultze muss allerdings einiges dazu tun: Er soll zunächst ein marktfähiges Unternehmens- konzept für seine kleine Käserei erstellen.

08.05.2018

Store-Chefin Anne Gallas schwört auf das Besondere ihres Ladens

08.05.2018

38 Kinder kamen in den vergangenen Tagen zur Welt / Wolgasterin war bei der Geburt 55 Zentimeter groß

08.05.2018
Anzeige