Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Radweg ist für den motorisierten Durchgangsverkehr tabu
Vorpommern Usedom Radweg ist für den motorisierten Durchgangsverkehr tabu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:10 15.03.2016
Radfahrer haben freie Bahn. Für Kraftfahrzeuge ist der neue Radweg aber bis auf wenige Ausnahmen tabu. Quelle: Tom Schröter
Anzeige
Wolgast-Hohendorf

Der neue Fahrradweg zwischen Hohendorf und Wolgast (Landkreis Vorpommern-Greifswald) ist noch nicht einmal offiziell übergeben, da muss sich die Stadtverwaltung bereits Sorgen um dessen Erhalt machen.

Denn am vergangenen Wochenende, so wurde mitgeteilt, nutzten viele Kfz-Fahrer die nagelneue Asphaltstrecke, um mit ihrem Auto zum Ziesaberg zu gelangen, wo eine Rennsportveranstaltung stattfand.

Nicht nur Pkw, sondern auch Lkw passierten dabei die Radlerpiste. Diese allerdings ist einzig und allein Radfahrern und Fußgängern vorbehalten. Lediglich Landwirte dürfen den Weg abschnittsweise aus Richtung Hohendorf nutzen, um mit ihrer Technik zu ihren angrenzenden Flächen zu gelangen, und von der Wolgaster Bahnhofstraße aus dürfen Gartenbesitzer den Weg bis zur Abfahrt in Richtung Sparte mit Kfz befahren.

Nun sollen an einigen Stellen platzierte Hindernisse gewährleisten, dass ausschließlich die Radfahrer freie Durchfahrt haben. Hinzu kommt ein Appell der Verwaltung an die Vernunft aller übrigen Verkehrsteilnehmer, die Strecke künftig zu meiden, damit diese langfristig intakt bleibt.

Von Schröter, Tom

Die Schüler der Kreismusikschule Wolgast-Anklam haben am Wochenende beim Landeswettbewerb „Jugend musiziert“in Wismar sehr gut abgeschnitten.

15.03.2016

Ob bemaltes Porzellan, analoge Schwarz-Weiß-Fotografie oder Skulpturen, in die Bienenwachs eingefügt wurde — das und mehr ist in der aktuellen Ausstellung „Neuland“ der Neuen Greifen Galerie zu sehen.

15.03.2016

Heute morgen um 9.45 Uhr heißt es für elf Schüler des Wolgaster Runge-Gymnasiums „Anschnallen und Festhalten“.

15.03.2016
Anzeige