Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Rauchstopp – neuer Kurs in Karlsburg

Karlsburg Rauchstopp – neuer Kurs in Karlsburg

Kassen übernehmen Kosten anteilig / Erfahrene Kursleiterin kann hohe Erfolgsquote vorweisen

Karlsburg. Zu den klassischen Vorsätzen fürs neue Jahr gehört es, endlich mit dem Rauchen aufhören zu wollen. Wer es ernst meint und diese für viele Menschen tödliche Sucht besiegen will, kann sich mit einem professionellen Rauchstoppkurs helfen lassen. Ein neuer beginnt am 25. Januar im Klinikum Karlsburg. Noch sind Plätze frei. Interessierte können sich anmelden.

Mehr als die Hälfte der regelmäßigen Raucher ist nikotinabhängig. Ihnen fällt es besonders schwer, mit dem Rauchen aufzuhören. „In der Gruppe gelingt es leichter, Willen und Kraft aufzubringen“, sagt die erfahrene Suchttherapeutin Cordula Hauptmann von der Volkssolidarität Anklam. Unter ihrer Anleitung finden seit mehr als zehn Jahren im Klinikum Karlsburg die wissenschaftlich-fundierten Rauchstoppkurse statt. Die Erfolgsquote ist groß. Nach einem Jahr sind 50 Prozent der Teilnehmer noch immer Nichtraucher.

Das Aufhören lohnt sich, weiß Brita Bartels vom Klinikum Karlsburg, die die Kurse für das Nichtraucher-Krankenhaus organisiert. Denn das Rauchen schadet sämtlichen Gefäßen und vor allem Lunge und Herz. Mit dem Nikotinverzicht werden die Krankheitsrisiken enorm gemindert, die körperliche Fitness verbessert sich. Auch für die Psyche, die äußere Erscheinung und den Geldbeutel lohnt sich der Rauchstopp.

„Wer im Alter von 45 Jahren mit dem Rauchen aufhört, kann auf eine Regeneration des Körpers und eine normale Lebenserwartung hoffen“, erklärt Therapeutin Cordula Hauptmann.

Die Teilnahme am Rauchstoppkurs wird von vielen Krankenkassen zu einem großen Teil finanziell unterstützt.

Rauchstoppkurs vom 25. Januar bis 7. März, jeweils donnerstags um 19 Uhr, Mensa des Klinikums, Info und Anmeldung: ☎ 03971 / 2905432.

www.klinikum-karlsburg.de

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar
Im Hanse-Klinikum in Wismar hat sich Andreas Lentzsch gut aufgehoben gefühlt: „Das war alles super.“

Andreas Lentzsch wurde im Hanse-Klinikum in Wismar zweimal operiert und war von den Leistungen beeindruckt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist