Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Rezeption in Lütow abgebrannt
Vorpommern Usedom Rezeption in Lütow abgebrannt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 22.04.2013
Die Rezeption am Zeltplatz in Lütow war in der Nacht zum Samstag ausgebrannt. Die Polizei schließt Brandstiftung nicht aus. Quelle: Usedomblitzer
Lütow

Ingrid Freitag stand in der Nacht zum Samstag vor ihrer Rezeption und konnte es nicht fassen. Das Gebäude ihres Naturcampingplatzes in Lütow auf Usedom brannte lichterloh und sie konnte nicht mal mehr helfen. „Uns blieb nur noch, der Feuerwehr beim Löschen zuzusehen“, sagte sie am Tag danach.

Nachbarn und Dauercamper hatten das Feuer entdeckt und bei der Platzchefin Alarm geschlagen. Als sie schließlich eintraf, waren die Löscharbeiten bereits in vollem Gange. Die Kameraden von vier Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden verhinderten laut Polizei zwar ein Übergreifen der Flammen auf Nachbarhäuser, doch die Rezeption wurde vollständig zerstört. Das Dach ist eingestürzt, Möbelstücke sind kaum noch als solche zu erkennen. Nur ein gelb angestrichener Gartenzaun vor dem Haus sieht so aus, als wäre nichts geschehen.

Ingrid Freitag hofft nun, dass eine Versicherung den Sachschaden in Höhe von 70 000 Euro ersetzt. „Wir werden auf keinen Fall das Handtuch werfen. Es muss irgendwie weitergehen“, gibt sie sich kämpferisch. Die Unternehmerin betreibt den Zeltplatz in Lütow seit 20 Jahren, mittlerweile gemeinsam mit ihrem Sohn. Doch in all der Zeit ist ihr so eine Katastrophe noch nicht passiert. „Ich habe dafür auch keine Erklärung. Es ist mir unbegreiflich,wie das passieren konnte“, sagte sie. Sie wartet jetzt das Ergebnis der Brandermittler ab. Die Polizei schließt bislang Brandstiftung als Ursache nicht aus. Zeugen, die Hinweise zum Brand geben können, werden gebeten, sich unbedingt bei der Polizei zu melden.Hinweise: telefonisch unter

☎ 03 83 78 / 27 90 oder im Internet unter

www.polizei.mvnet.de

Alexander Müller

Kemnitzer FSV 3:2 (1:0) Mit dem verdienten Sieg gegen den jetzigen Tabellenzweiten, Kemnitz, springen die Lassaner auf den vierten Tabellenplatz vor. Trainer Breuhahn freute sich über eine starke Teamleistung.

22.04.2013

Erste Halbzeit „Ebbe“, dann kommt Usedomer „Flut“. Hohendorfer Kampfgeist beeindruckt. Wolgast verschenkt Sieg.

22.04.2013

SV Ückeritz 2:1 (1:0) „Mit etwas Glück wäre ein Punkt drin gewesen, aber unterm Strich hat der Greifswalder SV verdient gewonnen“, so die faire Einschätzung seitens des Ückeritzer Trainers, Andreas Will.

22.04.2013
Anzeige