Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Ringstraße in Feriensiedlung wird asphaltiert
Vorpommern Usedom Ringstraße in Feriensiedlung wird asphaltiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 04.05.2018
Jürgen Lüder (l.) und Wolfgang Bode beobachten die Straßenbauarbeiten in der Trassenheider Feriensiedlung „Birkenhain“. Quelle: Henrik Nitzsche
Anzeige
Trassenheide

Von der knapp ein Kilometer langen Ringstraße im Trassenheider „Birkenhain“ führen die einzelnen Stichstraßen zu den Parzellen der Grundstückseigentümer. Die sind in einer Miteigentümergemeinschaft organisiert, die gegenwärtig 201 Mitglieder hat. Den Straßenbau finanzieren die Anlieger.

„Der östliche Birkenhainring soll bis Mitte Mai fertig sein“, sagt Wolfgang Bode, Verwalter der Miteigentümergemeinschaft.Der zweite Bauabschnitt, die westliche Seite der Straße, soll im Herbst in Angriff genommen werden. Die Straße ist als verkehrsberuhigter Bereich ausgewiesen. Im dritten Bauabschnitt soll der Bereich vom Mölschower Weg bis in die Siedlung ausgebaut werden.

Die Bungalowsiedlung gibt es bereits seit 1973. Die 200 Ferienhäuser wurden damals unter 100 Betrieben und 100 Privatpersonen verteilt. 1994 erwarb der Verein „Feriensiedlung Birkenhain“ von der Gemeinde das Areal. Nach der Gründung der Miteigentümergemeinschaft wurden die Parzellen 2003 an die Mitglieder verkauft.

Nitzsche Henrik

Insel-Kicker wollen in drittem Spiel in Folge einen Dreier.

04.05.2018

Verkehrsminister Christian Pegel (SPD) eröffnet Kreuzungsbahnhof / Neue Haltepunkte auf Usedom kommen

17.05.2018

Sie waren lange verletzt. Was hatten sie genau? Das war eine Schleimbeutelentzündung im rechten Knie, die mehrmals punktiert wurde. Ich bin noch nicht ganz beschwerdefrei, kann aber spielen.

04.05.2018
Anzeige