Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Rosen-Frevel: Waren es Rehe?
Vorpommern Usedom Rosen-Frevel: Waren es Rehe?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 17.06.2017

Unfälle, Einbrüche, Vermisstenmeldungen, betrunkene Autofahrer, Randalierer und sonstige, spektakuläre Ereignisse. Beim täglichen Kontakt mit Polizei und Rettungsstelle kommen manchmal auch kuriose Geschichten zur Sprache. In dieser Woche beschäftigte eine Meldung über angeblich abgeschnittene Rosenblüten in der Zinnowitzer Frankstraße die Beamten. Sie nahmen eine Anzeige wegen Sachbeschädigung auf. Und nun die spannende Frage: Wer war es? Die Nachbarskinder oder ein verliebter Rosenkavalier in der Gegend? Wie dem auch sei, in dieser Woche erzählte uns ein Leser eine ganz andere, aber auch logische Version. Seiner Meinung nach waren es harmlose Rehe, die auf dem abendlichen Beutezug durch die Wohngebiete fündig würden. Klingt plausibel. In der Zinnowitzer Waldstraße stehen auch ab und zu Rehe am Straßenrand, die sich von den Motorengeräuschen der Autos nicht irritieren lassen. Auch Gräber auf Friedhöfen locken Rehe an. Gerade, wenn der Grabschmuck erneuert wird, gleicht es für die Vierbeiner einem gedeckten Tisch. In Stralsund kamen sogar Jäger auf dem Zentralfriedhof zum Einsatz. So weit möge es aber in Zinnowitz bitte nicht kommen.

OZ

Beim Umwelttag erläutert Ulf Wigger spannende Zeichen in Wald und Feld

17.06.2017

Hintergrund ist der Ärger um den Schülerverkehr

17.06.2017

Peenekonzert am 18. August schon sehr gut verkauft

17.06.2017
Anzeige