Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Schau mit Grafiken von Armin Mueller-Stahl in Kunsthalle Ahlbeck
Vorpommern Usedom Schau mit Grafiken von Armin Mueller-Stahl in Kunsthalle Ahlbeck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 28.02.2019
Galerist Horst Herkner vor der Kunsthalle Ahlbeck Quelle: Steffen Adler
Ahlbeck

Eine Kunsthalle im Bahnhof der Usedomer Bäderlinie, geht das? Antiquarische Raritäten, Grafik und Malerei, historische Landkarten und Stiche, wo Urlaubshungrige ankommen und Erholte der Insel Tschüß sagen. Gedrucktes und Gerahmtes im Stundentakt der ankommenden und abfahrenden Züge. Man muss zwar deutschlandweit nach solch einer Konstellation suchen, doch an der nordöstlichsten Station der Usedomer Bäderbahn, ein paar hundert Meter von Polen entfernt, findet man sie: Täglich geöffnet bei freiem Eintritt und von einem Ehepaar aus ehedem West- und Ostberlin geführt, das mit Gästen wie Kunden liebevoll in den Dialog tritt. Gerade erläutern zwei ältere Damen aus Zehlendorf ihr Ansinnen. Die eine bietet den Nachlass ihres verstorbenen Mannes, eines Malers, an. Ihre Begleiterin sucht ein literarisches Wörterbuch. Beides kein Problem. Ein Termin in Berlin wird vereinbart, eine Nachfrage ins Netz gestellt.

Literatur und Kunst in der verwaisten Spielbank

Horst (68) und Katja Herkner (67), die ihr antiquarisches Hauptlager in Löwenberg bei Gransee betreiben, müssen dort – seit sie sich Usedom verschrieben haben – auf die Hilfe ihres Sohnes setzen. Es war Mitte 2014, als sie im Gespräch mit dem Architekten und Eigentümer des Forum Usedom in Heringsdorf, Gerd Seele, auf einen verrückten Gedanken kamen. Könnte womöglich Literatur und Kunst in die verwaiste Spielbank an der Promenade ziehen? Herkners zogen mit 80 Kisten voller Bücher ein, mussten Nachschub holen, zogen wegen mehrerer Kongresse wieder aus – aber jetzt bleiben sie.

Kunsthalle im Bahnhof

Die Kunsthalle BuchKunst-Usedom im Bahnhof der ehemaligen Usedomer Bäderbahn ist täglich von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Als Fortsetzung der Schau aus dem Jahr 2018, die Ende Dezember eröffnete, zeigt die Galerie im Bahnhof seit dem 23. Februar unter dem Titel „Die blaue Kuh“ als Werkschau 120 grafische Werke des Schauspielers, Musikers und Künstlers Armin Mueller-Stahl (88) aus Sierksdorf bei Lübeck. Die Schau läuft bis 3. Mai. Seit ihrer Eröffnung 2016 hat die Kunsthalle Ausstellungen von Künstlern wie Professor Manfred Prinz, Rudolf Pötzsch, Günther Hauschildt, Serge Mangin, Gerd Otto, Klaus Fussmann, Hans-Jürgen Gaudeck, Günther Hauschildt oder Peter Muziniek gezeigt. Am 4. Mai eröffnet die Ausstellung „Nordlicht“, grafische Werke und Ölarbeiten von Günter Kiefer-Lerch.

An den vom Vormieter Hals über Kopf zurückgelassenen, arg ramponierten Räumen des Ahlbecker Bahnhofes hatten sie Gefallen gefunden. Und da die Geschäftsführung der Insel-Bäderbahn nach einem neuen Pächter suchte, wurden sich beide Seiten einig. Hier, wo Handballer, Gastronomen und Diskotheker vergeblich versucht hatten, sesshaft zu werden, zogen jetzt russische Autoren, Klassiker und Werke von DDR-Schriftstellern, Kunstdrucke und Bilder, Grafiken und historische Landkarten, Karikaturen und Krimis ein.

"Junge Frau mit Puppe" von Armin Müller-Stahl Quelle: Armin Müller-Stahl / Repro: Adler

Auf 250 Quadratmetern Fläche findet Literatur und Kunst im weitesten Sinne. Regelmäßig werden Ausstellungen veranstaltet – zum Beispiel mit Arbeiten von Klaus Fussmann, Hans-Jürgen Gaudeck, Günther Hauschildt und Peter Muziniek, die bis heute mit einigen ihrer Arbeiten in der Halle zu sehen sind. Die Resonanz des Publikums wächst sukzessive seit der Eröffnung im Dezember 2016. Die aktuelle Nachfrage aber stellt alles Bisherige in den Schatten.

Seit Anfang des Jahres haben weit mehr als zehntausend Gäste den Weg hierher gefunden, um Grafiken von Armin Mueller-Stahl (88) anzuschauen und zu erwerben. Nun haben sich die Veranstalter entschlossen, aus ihrer bislang erfolgreichsten Schau „Die blaue Kuh“ eine erweiterte Exposition des gleichen Künstlers entstehen zu lassen, die bis Anfang Mai zu sehen sein wird. „Das riesige Interesse ist die Krönung unserer Bemühungen. Unsere Erwartungen sind dreimal übertroffen worden“, sagt Herkner, der annähernd 150 handsignierte Motive des Künstlers zeigt.

"Marlene Dietrich" von Armin Müller-Stahl Quelle: Armin Müller-Stahl / Repro: Adler

Zusammenarbeit mit Kunsthaus Lübeck

Zustande gekommen sind die Ausstellungen durch die Zusammenarbeit mit dem Kunsthaus Lübeck, das die Rechte für Werke von Mueller-Stahl, der in Sierksdorf (Schleswig-HoIstein) zu Hause ist, hält. Gerade treffen neue Grafiken ein, darunter ein reizendes Porträt von Marlene Dietrich und eines von Leonard Cohen. Andere sind längst gehängt, etwa jenes von Theodor Fontane, auf dem der Künstler den Ahlbeckern viel Erfolg wünscht. Herkners Wunsch, auch Ölbilder des seit etlichen Jahren vorrangig bildnerisch tätigen Schauspielers zu zeigen, scheitert daran, dass der Markt aktuell einfach keine hergibt. Eine große Zahl sei reserviert für eine Ausstellung in St. Petersburg, erzählt er.

Für 2019 haben die Bahnhofs-Galeristen große Pläne. Ab dem 24. August werden Werke von Günter Grass zu sehen sein, anschließend solche von Horst Janssen. Auch mit der Witwe des in Ostdeutschland bekannten Manfred Bofinger laufen Verhandlungen. „Die Geschichten, die die Menschen zu uns tragen, die Begegnungen mit ihnen lohnen den Aufwand.“

Steffen Adler

Wer erhält den Travellers’ Choice Award 2019? Schlägt die Nordsee- die Ostseeküste? Die Reise-Website Tripadvisor wertete dazu Erfahrungsberichte von Urlaubern aus. Fakt ist: Gleich fünf sandige Regionen in Mecklenburg-Vorpommern fallen unter die Top Ten.

28.02.2019

Am 11. Februar trat Stefan Rahde seinen Dienst als neuer Leiter der Wolgaster Museen an. Die Geschichte der Stadt und der Fundus der Kaffeemühle bergen seiner Meinung nach eine Menge Potenzial.

27.02.2019

Ein 31 Jahre alter Mann aus Polen beging in der Vergangenheit häufig Diebstähle in den Kaiserbädern. Er bekam für die Gemeinde ein Verbot. Nun wurde er wieder rückfällig und klaute wieder Ware.

27.02.2019