Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Schüler entfernen Aufkleber von Laternen
Vorpommern Usedom Schüler entfernen Aufkleber von Laternen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.07.2016

Arbeiten für Togo: Dieser Aufforderung folgten gestern mehrere Klassen der Ahlbecker Europaschule, die im Rahmen des „Togo- Tages“ in den Kaiserbädern im Einsatz waren. Ihr Hauptauftrag lautete, Laternen und Schilder von Aufklebern befreien sowie Müll sammeln. Bei der Einweisung durch Chris Willert vom Ahlbecker Rathaus wurden Spachtel, Schwämme, Lösungsmittel, Greifer und Müllsäcke ausgegeben.

In der Heimstraße sind Mia Reyher (vorn), Alissa Shazma or Rashid, Chantal Fürstenberg und Lena Herrmann (v.l.) aktiv. Quelle: gn

Die Schüler der 7G b mit Klassenleiterin Peggy Wenisch nahmen sich die Goethestraße und Delbrückstraße in Richtung Heringsdorf vor. Isabella Haufschild, Lisa Heise und Laura Stolpe lösten erste Aufkleber an Laternen und Verkehrsschildern ab. „Die Aufkleber sind sinnlos und bedeuten zusätzliche Arbeit“, sagt Leo Rasch. „Zum Teil werden Verkehrsschilder unleserlich gemacht – das geht so nicht. Zudem ist es echte Umweltverschmutzung“, findet Chantal Fürstenberg, die mit Mia Reyher, Alissa Shazma or Rashid und Lena Herrmann von der 5 B mit Klassenlehrerin Gudrun Schultz in der Ahlbecker Heimstraße unterwegs ist.

Insgesamt beteiligten sich 22 Klassen der Stufen fünf bis elf an der Aktion in der letzten Schulwoche. Das damit gesammelte Geld kommtn dem Verein Deutsch-Afrikanische Zusammenarbeit in Greifswald zugute.

In Togo muss für den Besuch der Grundschule kein Geld bezahlt werden. Viele Eltern sind aber so arm, dass sie Schulkleidung und Schulmaterial nicht kaufen können. Der Verein hilft, diese Lücken zu schließen. Von Heringsdorfs Vize-Bürgermeister Marcus Strömich gab es für jede Klasse einen Scheck von 50 Euro.

Gert Nitzsche

Dresdner Bildhauer Peter Makolies ist seit 40 Jahren mit dem Lieper Winkel verbunden

19.07.2016

Landgericht Stralsund verurteilt ihn zu sechseinhalb Jahren Haft / Urteil ist nicht rechtskräftig, der Mann geht in Revision

19.07.2016

Nach jahrelangem Hin und Her hat Swinemünde einen zusätzlichen Rettungswagen für die Sommersaison bekommen. Die Sanitäter verfügen jetzt über drei Einsatzwagen.

19.07.2016
Anzeige