Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Schüler erforschen neue Lernorte auf Usedom

Peenemünde Schüler erforschen neue Lernorte auf Usedom

HTM Peenemünde veranstaltet eine Arbeitskonferenz mit Schülern aus Deutschland und Polen / Franzosen und Belgier sind ebenfalls integriert

Peenemünde. Mit dem Fahrrad die Spuren der Hinterlassenschaften des Zweiten Weltkrieges in Augenschein nehmen und die Geschichte des Ortes sprichwörtlich einatmen. Diese Erfahrung machten gestern mehrere Jugendliche aus Wolgast und Polen in Peenemünde. Sie sind Teil eines zweitägigen Projektes im Inselnorden und erforschten die Stationen der Denkmallandschaft. Unter dem Motto „Vernetzung europäischer Lernorte zum Ersten und Zweiten Weltkrieg“ kommen diese jungen Männer und Frauen noch bis heute Nachmittag zusammen. Schauplätze für die Arbeitskonferenz sind das Historisch- Technische Museum und die Kriegsgräberstätte auf dem Golm im Inselsüden.

„Aus der Erfahrung der Geschichte können wir nur lernen. Das zeigen die beiden Weltkriege. So etwas darf sich nicht wiederholen“, sagte HTM-Geschäftsführer Michael Gericke, der die Veranstaltung eröffnete. „Das Miteinander ist die Zukunft. Der Kampf der Völker untereinander muss endlich aufhören“, betonte er.

Ein Baustein, dass sich die Nationen untereinander besser verstehen, soll das Vorhaben sein. „ Ziel des Projektes ist es, durch die Vernetzung von nationalen Einzelaktivitäten der europäischen Nationen ein wesentlich höheres Niveau der europäischen Erinnerungskultur zu erreichen. Verschiedene Bildungseinrichtungen und Schulen aus vier europäischen Staaten kooperieren künftig bei der internationalen Schülerbegegnung an historisch bedeutsamen Orten mit Bezug zur Geschichte des Ersten und Zweiten Weltkriegs.“

Vom Wolgaster Runge-Gymnasium kam Geschichtslehrerin Kathrin Wachsmann mit drei Schülern vorbei. „Wir arbeiten an dem Projekt bereits das zweite Jahr. Zwölf Schüler der 10. und 11. Klassen arbeiten in dem Kurs“, sagt sie. „Das Projekt ist vor allem ein guter Austausch zwischen den Schülern“, betont sie.

Am Abend zuvor ging es außerdem um die Finanzierung weiterer Projekte. „Diese beiden interessanten Tage konnten leider noch nicht mit EU-Mittel finanziert werden. Wir arbeiten jedoch an einer Lösung“, sagt Gericke. Heute kommen die Schüler auf dem Golm zu einer Führung zusammen.

Hannes Ewert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Was geschah am ...
Tag für Tag finden Sie an dieser Stelle einen Rückblick auf Ereignisse, Anekdoten, Geburts- oder Sterbetage, die mit diesem Datum verbunden sind.

Das aktuelle Kalenderblatt für den 21. Oktober 2016

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.