Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Schweißarbeiten sind Ursache für Kita-Brand in Wolgast
Vorpommern Usedom Schweißarbeiten sind Ursache für Kita-Brand in Wolgast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 14.04.2018
Umliegende Feuerwehren waren mit dem Löschen des Brandes beschäftigt. Quelle: Hannes Ewert
Anzeige
Wolgast

Die Ursache des Dachstuhlbrandes in der DRK-Kindertagesstätte „Anne Frank“ in Wolgast steht laut Polizei fest: Der Brand sei im Zusammenhang mit dem Verlegen von Schweißbahnen auf dem Dach der Kita entstanden, teilte gestern Axel Falkenberg mit, Sprecher der Polizeiinspektion Anklam. Er stützte sich dabei auf die Untersuchungsergebnisse eines Brandursachenermittlers, der am Mittwochvormittag den Brandherd in Augenschein genommen hatte.

Bis Freitag sollen die Kinder noch in der Hufeland-Sporthalle untergebracht werden. Welche Maßnahmen ergriffen werden, wenn die mit über 200 Plätzen größte Wolgaster Kita weiterhin gesperrt bleiben muss, darüber wollte Bürgermeister Weigler am Mittwoch nicht spekulieren. Dennoch teilte er mit, dass für diesen Fall über eine zeitweilige anderweitige Unterbringung der Mädchen und Jungen nachgedacht werde.

Tom Schröter

Mehr zum Thema

Auf einer Freifläche der FVH Folienveredelung in Schwerin waren am Sonnabendmorgen Folienreste in Brand geraten. 44 Feuerwehrleute waren an den Löscharbeiten beteiligt.

07.04.2018

Bei dem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Teterow entstand ein Schaden von etwa 5000 Euro.

08.04.2018

Am Dienstagnachmittag brach in der Wolgaster Kindertagesstätte „Anne Frank“ in der Pestalozzistraße ein Schwelbrand aus. Alle 44 anwesenden Kinder konnten schnell durch die acht Erzieherinnen evakuiert werden.
Mehrere Feuerwehren waren im Einsatz.

15.04.2018

In Ahlbeck auf der Insel Usedom hing in einem Supermarkt eine Kleinanzeige aus, in welche eine Unternehmerin angeblich einen Mann für Sex sucht. Sie stellte eine Anzeige wegen Verleumdung.

11.04.2018

Das Gremium soll dem Osten von MV helfen - aber Probleme gibt es auch im Westen.

14.04.2018

Auf der Bundesstraße 109 in der Nähe von Wrangelsburg gab es einen Auffahrunfall mit vier Verletzten. Im Rückstau wollte der Fahrer eines Reisebusses wenden - mit fatalen Folgen.

15.04.2018
Anzeige