Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Schwerbehinderte melden
Vorpommern Usedom Schwerbehinderte melden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.02.2017

Private und öffentliche Arbeitgeber mit mindestens 20 Arbeitsplätzen sind gesetzlich verpflichtet, auf mindestens fünf Prozent der Arbeitsplätze schwerbehinderte Menschen zu beschäftigen. Arbeitgeber, die dieser Vorgabe nicht nachkommen, müssen eine Ausgleichsabgabe zahlen. Die Höhe dieser Abgabe ist abhängig von der Beschäftigungsquote.

Zur Überwachung dieser Beschäftigungspflicht im Kalenderjahr 2016 müssen die beschäftigungspflichtigen Arbeitgeber bis spätestens 31. März ihre Daten an die jeweilige Agentur für Arbeit melden, in deren Bezirk die Firma ihren Sitz hat. Diese gesetzliche Frist kann nicht verlängert werden. Arbeitgeber, die diesen Termin verpassen, handeln laut Bundesagentur ordnungswidrig.

Bundesagentur: ☎ 0800/4 55 55 20

OZ

Usedom Vorpommern-Greifswald - Rinder-Bestand gesunken

Im Landkreis leben noch 109000 Milchkühe

11.02.2017

Initiatoren des Wolgast-Forums wollen mit Gemeinschaftsprojekt Baulücke in Steinstraße umgestalten

11.02.2017

Zu einer kulinarischen Lesung wird am 23. Februar um 19 Uhr in der Wolgaster Schokoladen-Manufaktur, Lange Straße 15, eingeladen. Erzählt werden kurzweilige Geschichten rund um das Thema Schokolade.

11.02.2017
Anzeige