Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Singeabend im alten Konsum: Das machte Lust auf mehr

Gellenthin Singeabend im alten Konsum: Das machte Lust auf mehr

50 Frauen und Männer ließen in Gellenthin begeistert ihre Stimme erklingen

Voriger Artikel
Hilfsaktion im Elisenpark
Nächster Artikel
Einbruchserie in den Kaiserbädern

Ursula Schade (l.) und Margitta Lindner singen begeistert mit. Gerhard Kroll begleitet die sangesfreudige Gesellschaft auf dem Akkordeon.

Quelle: Fotos: Ingrid Nadler

Gellenthin. Gerhard und Christa Kroll wollten zum Valentinstag schön essen gehen. Den Tag der Verliebten haben die Senioren aus Ahlbeck dann jedoch verstreichen lassen und aus gutem Grund den vergangenen Sonnabend zum Ausgehen gewählt. „Wir hatten in der OSTSEE-ZEITUNG gelesen, dass in Gellenthin ein Singeabend veranstaltet werden soll. Dass es in dem kleinen Ort so eine Initiative gibt, fanden wir spannend“, erzählt Gerhard Kroll. Und so sind die beiden, nachdem sie in der „Remise“ in Stolpe gepflegt zu Abend gegessen hatten, mitten hineingeraten in eine sangesfreudige Gesellschaft im abgelegenen Usedomer Winkel Eingeladen hatte dazu der Heimatverein „Usedomer Winkel“, der 29 Mitglieder unterschiedlichen Alters aus Gellenthin und den umliegenden kleinen Dörfern vereint. Die Einwohner haben sich den früheren Konsum zum Vereinssitz ausgebaut und sie sind gut darin, das dörfliche Leben abwechslungsreich zu gestalten.

OZ-Bild

50 Frauen und Männer ließen in Gellenthin begeistert ihre Stimme erklingen

Zur Bildergalerie

Für den erstmals veranstalteten Singeabend hatten sie mit Fördermittelhilfe 40 Liederbücher gekauft, die sie bei Bedarf auch an andere Vereine ausborgen würden, erzählt Isabell Hagemann. Die junge Frau gehört zum rührigen Vereinsvorstand. Stolz verweist sie auf den gerade eingebauten Tresen, der die Baracke gleich gemütlicher aussehen lässt. Und die Erfolgsgeschichte kann weiter geschrieben werden. „Wir haben aus der Leader-Förderung 16 591 Euro zugesagt bekommen. Mit dem Geld wollen wir Fenster und Türen erneuern, die Fassade verschönern und eine Heizung einbauen“, setzt Isabell Hagemann ihre Erzählung fort. Als nächstes treffen sie sich zur Frauentagsfeier und danach spätestens am Osterfeuer auf dem Grundstück von Prof. Friedrich. Klar, wird auch der Herrentag wieder ausgiebig gefeiert und selbst für das alle zwei Jahre stattfindende Erntefest laufen bereits die ersten Vorbereitungen: „Wir hatten beim letzten Erntefest 10000 Besucher!“

Doch zurück zum Singeabend, den die zehnjährige Anna Riemer mit einem fröhlichen Vortrag plattdeutscher Gedichte einleitete und dafür viel Beifall von den überraschten Zuhörern erntete. Das Volksliedersingen ging dann wie geschmiert. Nicht zuletzt, weil sich auch sechs Mitglieder des Usedomer Seniorenchores und insgesamt rund 50 Frauen und Männer eingefunden hatten, die begeistert ihre Stimmen erklingen ließen. Viele Erinnerungen sind da wach geworden. Und weil Gerhard Kroll, von dem eingangs schon die Rede war, sein Akkordeon im Auto hatte, bekam die sangesfreudige Gesellschaft sogar noch instrumentale Unterstützung. Kroll ist Mitglied des Shanty-Chores Insel Usedom und er hat sich im Usedomer Winkel sichtlich wohl gefühlt. „Klasse, was hier auf die Beine gestellt wurde“, sagt der Ahlbecker anerkennend.

Bevor er sich mit seiner Frau auf den Heimweg machte, wurde Gerhard Kroll noch gefragt, ob er Himmelfahrt schon etwas vorhabe. Der Rankwitzer Winfried Lindner, der mit seiner Frau Margitta ebenfalls zum Liederabend nach Gellenthin gekommen war, hatte bei seiner Frage Zettel und Stift parat: „Wir haben auf dem Jungfernberg immer so einen besonderen Gottesdienst..... Und eigentlich könnten wir so ein Volksliedersingen auch bei uns im Lieper Winkel veranstalten.“ Klar, die Liederbücher könnten ja die Runde machen.

Ingrid Nadler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ralswiek

Auf einer Insel fernab von Rügen feiert Wolfgang Lippert heute seinen 65.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.