Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Spielstraße wird zur 30er-Zone: Eltern sind erbost

Heringsdorf Spielstraße wird zur 30er-Zone: Eltern sind erbost

Neue Verkehrsregelung im Heringsdorfer Dünenweg sorgt für Frust

Heringsdorf. „Von einem Tag auf den anderen war das Spielstraßenschild weg. Ich weiß nicht, was sich die Gemeinde dabei gedacht hat“, sagt Antje Faulenbach erbost. Die 35-jährige Mutter wohnt mit ihren drei Kindern im Heringsdorfer Dünenweg und ist jetzt um die Sicherheit ihrer Schützlinge besorgt. Denn seit zwei Wochen können Kraftfahrer nun wieder schneller durch den Dünenweg fahren – statt wie bisher in Schrittgeschwindigkeit (Spielstraße) gilt jetzt Tempo 30. „Das war eine verkehrsrechtliche Anordnung des Landkreises. Dagegen können wir nichts tun“, sagt Heringsdorfs Bauamtsleiter Andreas Hartwig. Mit dem Wegfall der Spielstraße ändert sich in dem Kreuzungsbereich Labahnstraße/Dünenweg auch die Vorfahrtsregelung – nun gilt wieder rechts vor links.

„Und die Autos rasen jetzt noch schneller durch unsere Straße“, meint Anwohner Andreas Köster. Der 51-Jährige sorgt sich um die Kinder in dem Wohngebiet – „mein Sohn ist vier Jahre und spielt oft draußen, dazu kommen meine Enkelkinder, die 2, 4 und 7 Jahre alt sind und uns oft besuchen.“ An der Straße gibt es einen eingezäunten Bolzplatz. „Die Kinder fahren hier auf der Straße gerne mit Roller, Skateboards oder Inline-Skates. Ich hätte mir schon eine Information von der Gemeinde gewünscht“, so Antje Faulenbach.

Warum die Verkehrsregelung verändert wurde, erklärt Kreissprecherin Anke Radlof so: „Für den derzeit als verkehrsberuhigten Bereich ausgewiesenen Abschnitt liegen weder die verkehrlichen noch die baulichen Voraussetzungen vor. Spielstraßen müssen durch ihre besondere Gestaltung den Eindruck vermitteln, dass die Aufenthaltsfunktion überwiegt und der Fahrzeugverkehr eine untergeordnete Bedeutung hat. Im Dünenweg ist das nicht gegeben. Die Straße unterscheidet sich nicht von den anderen Straßen in diesem Bereich. Es handelt sich um eine breite Fahrbahn. Der Gehweg ist mittels Hochbord von der Fahrbahnfläche abgesetzt. Unzulässige Geschwindigkeitsbegrenzungen vermitteln ein täuschendes Sicherheitsgefühl“, so die Kreis-Sprecherin.

Einen Unterschied zu anderen Straßen sieht Anwohner Ronny Heim durchaus: „Im Dünenweg wohnen sehr viele Kinder. Ich kenne allein 25, die unter 14 Jahre alt sind. Die sind hier hauptsächlich auch mit dem Fahrrad unterwegs“, so der Heringsdorfer, der die Entscheidung nicht nachvollziehen kann.

Ronny Heim und Antje Faulenbach vermuten hinter der Entscheidung aber einen anderen Grund: „Womöglich will die Gemeinde durch die Wohnblöcke die neue Straße führen, die in Richtung Aldi und Edeka gebaut werden soll“, spekuliert er. „Wenn wir eine Hauptstraße vor der Haustür bekommen, ist es vorbei mit der Wohnqualität“, fügt Antje Faulenbach hinzu.

Henrik Nitzsche

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Kopfhörer ja, Handy nein
Roter „Teppich“ für Radler: Doch ein eigener Weg ist kein Freibrief. Fahrradfahrer müssen sich im Straßenverkehr an viele Regeln halten.

Betrunken radeln, die Freundin auf dem Gepäckträger mitnehmen und über Kopfhörer Musik hören - ist das erlaubt? Sind viele Gänge besser als wenige, und ein weicher Sattel ist bequem? Ein Überblick dazu, was richtig ist und was nur ein populärer Irrtum.

mehr
Mehr aus Usedom
Verlagshaus Zinnowitz

Neue Strandstraße 31
17454 Ostseebad Zinnowitz

Öffnungszeiten:
Mo. bis Fr. von 10:00 bis 17:00

Leiter Lokalredaktion: Dr. Steffen Adler
Telefon: 03 83 77 / 36 10 14
E-Mail: zinnowitz@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.