Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Usedom Spielträume werden wahr am Meer
Vorpommern Usedom Spielträume werden wahr am Meer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 13.04.2017

Seit 17 Jahren verwandelt sich der Heringsdorfer Fischerstrand zu Ostern in ein Spiele-Eldorado für Groß und Klein, Jung und Alt. Auf der deutschlandweit ersten Open-Air-Spielveranstaltung im Jahr präsentieren stets die angesagtesten Spieleverlage ihre aktuellen Neuheiten. Und auch 2017 ist das der Fall. Gerade haben die Hersteller die Handmuster noch bei der Spielemesse im fränkischen Nürnberg vorgestellt, da kann man die Neuentwicklungen am Strand von Usedom schon spielend testen. „Das führt dazu, dass viele Besucher ihren Osterurlaub fest planen, um bei uns in Großfamilie aktiv mit dabei zu sein. Der Anteil der Stammgäste ist bemerkenswert hoch, ich werde schon im Ort angesprochen“, berichtet der freiberufliche Spieleentwickler Heiner Wöhning (58). Wenn er nicht spielt, leistet er als Referent Jugendarbeit in der Evangelischen Kirche Bielefeld.

In der einmaligen Atmosphäre am feinsandigen Ostseestrand von Heringsdorf können nun Ostersonnabend, -sonntag und -montag die Besucher erneut in die bunte Spielwelt eintauchen und die Hektik des Alltagslebens vergessen. Und um im Spiel Familie zu (er)leben, bietet das Spielfest einen einmaligen Rahmen. So lässt sicherlich der „Funtime-Funpark“ aus Bielefeld mit seinen diversen XXL-Spielen oder ungewöhnlichen Geschicklichkeitsspielen (die „Schatzsuche am Strand“, das „Osterbaden“, der „Besuch des Osterhasen“ oder die verschiedenen Kreativangebote) keine Langeweile aufkommen.

Wöhning empfiehlt neuen Gästen wie „Wiederholungstätern“ anno 2017 ein neues Großspiel namens „Qango“. Es basiere auf ganz einfachen, schnell zu erfassenden Regeln, verspreche aber Kitzel und sei sehr spannend und kurzweilig. „Das ist auch ein ganz wichtiger Trend in der Welt der Spielerei“, sagt der Bielefelder. Damit das Publikum zu Ostern auch zügig loslegen und Spaß haben kann, werden in den aufgestellten Zelten Erklärer sein, die kurz und knapp auf die Spielregeln verweisen.

Über die vielen Spielangebote hinaus bietet das von Familie Iden mitveranstaltete Spielefest, das seit Jahren auch von der OZ unterstützt wird, unter anderem Bühnenprogramme mit Livemusik, Tanz und Shows an. Der Eintritt ist frei. Und sämtliche Offerten sind so angelegt, dass sowohl die jüngsten Besucher, als auch deren Eltern, Tanten und Onkel sowie Großeltern schnell Freude daran finden.

Dafür besonders empfehlenswert ist laut Wöhning etwa ein Produkt des in der Branche noch neuen Verlages Erdwind. Dabei wird mit besonders weichen Wurfscheiben agiert, die auf vielerlei Platten zu verwenden sind.

Die von den Meteorologen gemachten Wettervorhersagen haben Wöhning veranlasst, mit den zahlreichen Partnern und Helfern am Strand (unter anderem dem Eigenbetrieb Kaiserbäder) eine Krisensitzung abzuhalten. Das Ergebnis war aber klar: „Wir gehen an den Strand, hoffen doch auf Wolkenlücken und Sonne am Himmel, und wir haben für den schlimmsten Fall etliche Zelte am Strand aufgestellt, die Regenschutz bieten.“

Zum Bühnenprogramm gehört Kultzauberer Stefan Sehr, der zweimal täglich eine zauberhafte Zeit gestalten wird. In seinen kurzweiligen Programmen kommen nicht nur die Kids zum Staunen und Grübeln.

Interaktive Spielshows, flotte Quizspiele und das beliebte „Bingo“ mit Wöhning höchstpersönlich sorgen für viel Abwechslung. Und wer etwas Glück hat, gewinnt dabei auch noch einen von vielen witzigen Preisen.

Die „Tanzparty für Kids“ mit der Tanztrainerin Monika Gläsker ist eine speziell für Kinder entwickelte energiegeladene Tanz- und Fittnessparty. Die kinderfreundliche Choreografie mit der Musik, die Kids mögen, machen diese Zeit zu einem unvergesslichen Erlebnis. Und am Abend erobert das „Trio Infernale“ die Bühne, macht den Strand zur „Partylocation“.

Geöffnet ist das Spielfest am Samstag und Sonntag von 11 bis 18 Uhr und Montag von 11 bis 17 Uhr.

Steffen Adler

Mehr zum Thema

Bund und Land planen dieses Jahr 20 Baumaßnahmen – Besonders eng wird es auf der Insel Rügen

05.03.2018

Lorenz Caffier (62) gibt heute den Vorsitz der Landes-CDU ab. Wie lange er Minister bleibt, wird bereits diskutiert.

08.04.2017

Die Kluft in der Türkei ist groß: Auf der einen Seite stehen Sonne, Strand und günstige Ferienhotels. Auf der anderen Seite sind da Hetze gegen Europa, Terror und die Verfolgung politischer Gegner. Was ist nun von Urlaub in der Türkei zu halten?

12.04.2017

In Koserow erklingen die Glocken von Vineta

13.04.2017

Rekordbeteiligung zu Pfingsten: 300 Künstler sind mit dabei

13.04.2017

Spektakel am Sonntag an der Seebrücke / Tänze, Lieder und gerissene Gauner zu erleben

13.04.2017
Anzeige