Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
30 Sekunden auf dem Feld — Tor

Kröslin 30 Sekunden auf dem Feld — Tor

Toni Schumacher wird in der 55. Minute eingewechselt und macht das entscheidende 1:0

Kröslin. Durch das goldene Tor des eingewechselten Toni Schumacher fuhr der SV Kröslin einen hoch verdienten 1:0-Sieg in der Fußball-Kreisoberliga gegen den SV Pommern Pasewalk ein. „Toni war keine 30 Sekunden auf dem Platz, da hat er schon getroffen. Es war ein Glücksgriff. Er ist ein Spieler, der schnell da ist,“, lobte ihn Trainer Carsten Niemann.

Dass es nach gutem und überlegen geführtem Spiel nur zum knappen Sieg reichte, lag wie so oft an der mangelnden Chancenverwertung. Der herausragende Jacubowsky (7./31.Minute) und Hensel scheiterten am starken Torwart, während die Schüsse von Richter und Sturzwage auf die Querlatte klatschten. Mit Laufaufwand und Pressing wurde der Gegner beherrscht. Die Pasewalker kamen schließlich zu einem schmeichelhaften Halbzeitremis, hatten selbst nur eine Chance (11.).

Nach der Pause lief der Gastgeber gegen den böigen Wind an. Im Gegensatz zu den Pommern, deren lange Bälle kaum zu zwingenden Aktionen führten, versuchte es der SVK mit spielerischen Mitteln. Der Lohn war das 1:0 (55.). Nach einem Freistoß spielte Richter den Ball von Rechtsaußen in den Strafraum, wo Schumacher, gerade für Michalski gekommen, traf. Danach hätten Jacubowsky und Peters die Überlegenheit nutzen und nach sehenswerten Angriffen nachlegen können. Nach 70 Minuten musste Antreiber Jacubowsky angeschlagen vom Feld, was zu einem sichtbaren Bruch führte. Pommern bäumte sich zwar auf, doch das Tor von SVK-Keeper Pietsch kam nicht mehr in Gefahr.

„Wir waren in der Schlussphase zu passiv, was bei diesen Bedingungen durchaus hätte bestraft werden können. Das 2:0 fehlte, um nicht mehr zittern zu müssen. Wir sahen auch, dass Dave Jacubowsky sehr wichtig und schwer zu ersetzen ist“, analysierte Niemann, der mit dem Auftritt seiner Truppe sehr zufrieden war. Mit nunmehr 27 Punkten auf dem Konto verbessert sich Kröslin auf den siebten Tabellenplatz.

Von Bert Belitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Wismar

Wismars Oberliga-Fußballer reisen am Sonntag zum Tabellenzweiten / Kapitän Fabian Bröcker hofft auf ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.