Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
76-Jähriger schwingt noch die Golfschläger

Balm: 76-Jähriger schwingt noch die Golfschläger

Jürgen Müller liebt den Sport und die Bewegung an der frischen Luft

Balm:. Hans-Jürgen Döring und Jürgen Müller sind Golfer aus Leidenschaft. Beim Balmer „Time for Wine“-Turnier waren die beiden Zinnowitzer, die für den Golfclub Balm spielen, mit ihren Leistungen durchaus zufrieden. Döring wurde in der Bruttowertung hinter Björn Thielking (GC an der Oder) Zweiter und Müller belegte Rang sechs.

Die einheimischen Golfer starteten in zwei aufeinanderfolgenden Flights. So flachste Döring dann auch mehrere Male, indem er seinen Mitspielern zurief: „Beeilung, Beeilung, hinter uns kommt der Müller.“ Müller nimmt den Sport sehr ernst. Der 76-Jährige kam erst spät zum Golfen. „Ich habe mit 57 Jahren begonnen. Ich dachte mir, ich brauche als Rentner einen Sport an der Natur und mit viel Bewegung. Die hatte ich auch bis vor einem Jahr. Da bin ich nämlich täglich bis zu acht Kilometer gelaufen“, sagt Müller, der einen tollen Abschlag hat, manchmal beim Einputten aber einige Schläge liegen lässt.

Beim Balmer Turnier fehlte ihm in der ersten Runde die Sicherheit. „Ich hatte mich bei der Startzeit vertan und kam erst zehn Minuten vor dem Start zum Abschlag. So fehlte mir zunächst die Lockerheit“, sagt Müller. Dafür dreht er in der zweiten Runde auf. „Besonders an den Bahnen 10 und 11 lief es perfekt für mich.“ An der Elf flog der Ball beim ersten Schlag bis zwei Meter ans Loch heran. Und das Grün war im besten Zustand, so dass Müller unter Par einlochen konnte. Der Golfsenior freute sich über mehrere Birdies, die ihm gelungen waren.

„Ich habe mein Handicap fast erreicht und bin durchaus zufrieden“, sagt Müller, der zu Berufszeiten einen Baubetrieb sein Eigen nannte, nach dem Wettbewerb. Gemeinsam mit Freunden geht es alljährlich für eine Woche nach Andalusien, in den Urlaub. Und natürlich sind die Golfschläger mit im Gepäck.

Nach dem Spiel auf dem Balmer Grün gab es eine große Portion Pommes, die nach jedem Turnier von Hans Jürgen Döring, der im August Landesmeister der Altersklasse 65 wurde, spendiert wird.

Gert Nitzsche

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahlbeck/Cottbus

Der HSV Insel Usedom will an die Leistungen aus dem Stralsund-Spiel anknüpfen

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Sport Usedom
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.